So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Häsin hat seit heute morgen Durchfall, frisst kaum und sie

Kundenfrage

Häsin hat seit heute morgen Durchfall, frisst kaum und sie sitzt ruhig in der Ecke. Kann das auch von zuviel Löwenzahn kommen. Hinterteil sieht irgendwie auch leicht geschwollen aus.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
eine plötzliche Veränderung des Futters kann tatsächlich zu Durchfall führen, denn der Darm u. die Mikroorganismen darin passen sich nicht so schnell an. Wenn Sie Grünfutter zufüttern, dann anfangs immer in ganz kleinen Mengen, die sie täglich etwas steigern können. Dann kann sich der Darm darauf einstellen. Wichtig ist, daß das Kaninchen frisst, ansonsten kommt es schnell zu lebensbedrohlichen Blähungen. Tasten Sie den Bauch ab, sollte dieser hart sein u. gebläht wirken, bitte heute noch einen Tierarzt aufsuchen. Frisst das Kaninchen aber und ist der Bauch weich und setzt das Kaninchen Kot ab u. ist soweit fit, können Sie noch warten. Geben Sie ihm ruhig ein bischen Fencheltee ein (sehr gut um Blähungen zu behandeln u. vorzubeugen. Bird Bene Bac (gute Darmbakterien) und Colosan (Anis, Fenchelöle etc.) können Sie sich beim tierarzt besorgen, dies hilft schnell die Darmflora wieder zu regulieren. Ansonsten Heu soviel es will. Trockenfutter brauchen Kaninchen eigentlich nicht, denn durch den höheren Energiegehalt, fressen sie weniger Heu u. die zeitlebens wachsenden Zähne reiben sich ungenügend ab. Durch zu lange Zähne kann das Kaninchen schlecht fressen, zerkleinert das Futter schlecht und bekommt häufig auch Durchfall und Blähungen. Außerdem lockern sich zu lange Zähne im Kiefer u. es kommt zu schlimmen Abszessen, die eine intensive Behandlung erfordern.
Sie können morgen kleine Mengen Fenchel zufüttern. Sollte der Durchfall ohne Vorliegen von Blähungen und bei normalem Fressverhalten trotzdem anhalten, würde ich vorsichtshalber einen Tierarzt aufsuchen. Eine Kotprobe um Parasiten oder Hefepilze auszuschließen wäre dann sinnvoll.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Alles alles Gute!
Dr_Grassl und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also eine plötzliche Nahrungsumstellung war es nicht, da die Hasen tagsüber im Freigehege nur Heu und Grünfutter bekommen. Schon seit einigen Wochen. Ich habe 2 Hasen, aber nur einer hat Durchfall. Der Kranke knabbert zwischendurch etwas an Heu oder Stroh, aber mehr auch schon nicht. Trockenfutter bekommen sie nur nachts im Stall und Heu.
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann wäre es besser einen Tierarzt aufzusuchen u. auch unbedingt die Zähne kontrollieren zu lassen. Im Prinzip gibt es viele Ursachen für Durchfall, dazu muss es gründlich untersucht werden um den wahren Grund festzustellen.
Ich drücke die Daumen, daß es Ihrem Kaninchen bald wieder gut geht.
Viele Grüße!