So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo, ich besitze einen ca. 9 jahre alten kater, dieser

Kundenfrage

hallo,

ich besitze einen ca. 9 jahre alten kater, dieser ist vor 3 tagen für 2 tage verschwunden und nun wieder aufgetaucht, seit 3 tagen jedoch frisst er nicht mehr, hat körperlich abgebaut, gefressenes futter wird erbrochen, er wirkt schwach, ist auf der hinterpartie total eingefallen, ich war heute schon beim tierarzt, jedoch konnte mir auch nicht richtig weitergeolfen werden, es wurde ein röntgenbild gemacht, worauf zusehen ist, dass eine veränderung am verdauungstrakt besteht, die därme sollten sich im gesamten bauchraum befinden, was nicht der fall ist, da er ein freigänger ist, kann ich leider nicht sagen ob und wann er das letzte mal stuhl abgesetzt hat,
ich bitte um hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

mich wundert ein wenig, dass man Ihnen die Katze wieder mit nach Hause gegeben hat, wenn sie seit 3 Tagen nichts gefressen hat. Wenn Katzen länger als 2 - 3 Tage nicht fressen wird der Hungerstoffwechsel in Gang gesetzt und körpereigenes Fett abgebaut. Die hierbei anfallenden Stoffwechselprodukte können von Katzen nur unzureichend abgebaut werden, so dass es zu einer Überlastung der Leber und damit zu Leberschäden kommt. Wenn Katzen 3 Tage nicht gefressen haben sollten Sie daher unbedingt eine intravenöse Infusion erhalten oder zwangsernährt (notfalls über eine Sonde) werden.

Wissen Sie, ob auf dem Röntgenbild größere Kotmassen oder auffällig Luft im Darm erkennbar war? Hier kommen im Grunde verschiedene Ursachen in Frage, z.B. ein Darmverschluss, eine Verstopfung, ein Fremdkörper, aber auch Erkrankungen der 'Bauchspeicheldrüse, Niere, etc.

Ist ein Blutbild angefertigt worden?

Ich würde Ihnen empfehlen morgen noch einmal einen Tierarzt aufzusuchen, eventuell auch eine Kleintierklinik, falls es soetwas in Ihrer Nähe gibt.

Sie können versuchen dem Tier etwas pürriertes Futter über eine Spritze (falls vorhanden) ins Maul einzugeben.

Alles Gute für Ihren Hund

Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
blut wurde meinem kater heute abgenommen, größere kotmassen sind auf dem röntgenbild nicht zu erkennen, die tierärztin meinte nur, dass der darm zu weit in der vorderen körperhälfte liegt und nicht im bauchraum verteilt, er hatte vorhin zwei bissen zu sich genommen aber innerhalb einer 1/2 std. wieder erbrochen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

suchen Sie morgen am Besten noch einmal Ihren Tierarzt auf. So wie Sie das Röntgenbild beschreiben könnte es sich auch um einen Fremdkörper im Darmbereich handeln. Leider sind diese auf normalen Röntgenaufnahmen häufig nicht erkennbar. Ich würde IHnen empfehlen die Katze nach vorheriger Kontrastmittelaufnahme von einmal röntgen zu lassen. Hierzu wird ein Kontrastmittel (z.B. Bariumsulfat) oral eingegeben und das Tier dann in bestimmten Abständen mehrfach geröngt. Man kann so erkennen, ob sich das Kontrastmittel normal verteilt und ob der Magen-Darm-Trakt durchgängig ist. Auch werden Fremdkörper so dargestellt.

Auch das Erbrechen nach der Futteraufnahme könnte ein Hinweis auf einen Fremdkörper bzw. einen Darmverschluss sein.

Ich hoffe es findet sich bald die Ursache und es geht ihm bald wieder besser.