So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Perserkater hat heute nachmittag etwas gefressen, das

Kundenfrage

Mein Perserkater hat heute nachmittag etwas gefressen, das in seinem Hals festsitzt. Er hustet und versucht es herauszuwürgen, leider vergeblich. Er bekommt jedoch Luft. Kann ich bis morgen mit dem Arztbesuch warten oder sollte ich noch in die Tierklinik fahren ?
Carla aus Düsseldorf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

falls möglich, wäre es sicher sinnvoll den Fremdkörper (z.B. Grashalm) noch heute abend entfernen zu lassen:

- um Ihrer Katze die Leidenszeit zu verkürzen

- manche Fremdköroer setzen kleine Verletzungen (z.B. Knochenstück), die schwerer zu behandeln sind, je länger der Fremdkörper im Hals sitzt.

 

falls nicht möglich:

- könnten Sie evtl. selbst in den Hals schauen (Zunge runterdrücken), vielleicht sehen Sie den Fremdkörper ja sogar und können ihn (wenn lose) mit einer Pinzete entfernen.

- Falls es gefressen wird, könnte man auch Sauerkraut mit Fleischbrühe und etwas Futter geben ; wenn man Glück hat, zieh es den Fremdkörper mit. außerdem mit Thunfisch- oder Fleischwaaser zum Trinken anregen (spült manchmal Fremdkörper mit)

 

Unterstützend Arnika und Silicea je 5 Kügelchen außerdem 5 Bachblüten-Rescue-Tropfen (beruhigend).

 

Viel Glück!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin