So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

HALLO UNSER KANINCHEN HAT NUN ZUM ZWEITEN MAL NACHWUCHS DER

Kundenfrage

HALLO UNSER KANINCHEN HAT NUN ZUM ZWEITEN MAL NACHWUCHS DER ERSTE WURF ACHT STÜCK IST LEIDER GESTORBEN WEIL SIE SICH NICHT GEKÜMMERT HAT ! DIESES MAL HAT SIE EIN NEST GEBAUT UND SCHEINT SICH UM SIE ZU KÜMMERN ! ICH TRAUE MICH NICHT MAL RICHTIG ZU GUCKEN OB AUCH TOTE BABYS IM NEST LIEGEN ? MUSS ICH DAS NET AUCH SÄUBERN ? MFG L . SCOLA
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
Sie könnenruhig mal vorsichtig nach den Jungtieren gucken. Die Reinigung des Nests ist erstmal nicht notwendig, lassen Sie den Tiere erstmal Ruhe.
Denken Sie daran, dass Kaninchen schon mit 9 Wochen geschlechtsreif sein können, daher sollten die jungen Rammler rechtzeitig von Mutter und anderen weiblichen Tieren trennen (und kastrieren lassen). Wenn Sie die Tiere nicht unbedingt vermehren möchten, sollten sie besser kastriert werden. Es kann leider sogar sein, dass die Mutter schon wieder trächtig ist, wenn der Vater nicht von ihr ferngehalten worden ist.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche den Kaninchen alles Gute. Für das Akzeptieren der Antwort danke ich im Voraus.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, haben Sie noch Fragen? Sonst bitte ich Sie auf "Akzeptieren" zu klicken, vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin