So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16240
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd hat tiefe Fleischwunde nicht gelenknah. Knochen

Kundenfrage

Mein Pferd hat tiefe Fleischwunde nicht gelenknah. Knochen sichtbar ca 4mm x 1cm. Was kann ich tun? Systemische antibiose? Was auf die Wunde? Verband, wie of wechseln? Danke XXXXX XXXXX Bemühungen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wenn es sich um eine frische Wunde handelt, sollten Sie prüfen, ob ein Nähen der Wunde sinnvoll ist. Wenn die Wunde tief und nicht im Bewegungsbereicht ist, ist dies normalerweise nötig.

Wenn Sie nicht nähen wollen, können Sie die Wunde von innen geraus heilen lassen. Dazu müssen Sie die Wunde reinigen und kühlen mit Wasser und dann 2x tgl. mit Wasserstoffperoxid Lösung und Ringerlactat Lösung spülen. Die ersten 3-4 Tage kann ein Verband angebracht werden, dieser ist täglich zu wechseln, wenn eine Kruste entsteht, müssen Sie diese entfernen, um einen Wundsekretstau zu vermeiden.
Später können Sie dann mit Jodsalbe wie Braunovidon abdecken.

Das Pferd sollte vorbeugend Antibiotika bekommen und evtl. Schmerzmittel. Ist die Tetanusimpfung aktuell? Wenn nein, sofort Serum spritzen lassen und Impfung nachholen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Welches antibiotikum? Oral? Wielange?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Es genügt in der Regel wenn Sie hier Penicillin verwenden. Es gibt dies aber nur zum Spritzen i.m. nicht Oral. Auf keinen Fall i.v. spritzen! Ca. 5 Tage ist ausreichend, wenn die Heilung normal verläuft.

Wenn Sie nicht sicher sind, muss ich Ihnen raten zur Absicherung einen TA hinzuzuziehen. Pferde können auf Penicillin in seltenen Fällen auch schocken.

Sollten Sie sehen, dass sich ein "Einschuss" (Infekt) bildet (Schwellung) dann müssen Sie Gentamicin dazu geben.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen dank, bin hier naemlich mitten in der wueste. :)
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Alles klar, danke fürs Akzeptieren, alles Gute,

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin