So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16315
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hund hat sich den hinteren Zehennagel verletzt, er rennt

Kundenfrage

Unser Hund hat sich den hinteren Zehennagel verletzt, er rennt zwar trotzdem
herum, aber wenn man ihn berührt, jault er. Sonst ist er friedlich.
Kann ich bis morgen warten mit dem Tierarzt oder müssen wir heute noch
ins Tierspital ?
Danke XXXXX XXXXX Antwort
Myrtha Lässker [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich nehme an der Zehennagel ist eingerißen,dies bereitet dem Hund meist ziemliche Schmerzen.Wenn sie sich es zutrauen,würde ich ihnen raten diesen eingerißenen Nagel mit einem energischen Drehruck zu entfernen und anschließend das Nagelbett mit etwas milden Jodlösung wie Betaisodonna zu reinigen und desinfizieren.Der Nagel wächst dann problemlos wieder nach.Ansonsten können sie zwar bis Morgen abwarten,dies bereitet allerdings ihrem Hund Schmerzen und es besteht die Gefahr,daß er damit hängen bleibt und den Nagel dadurch weitereinreißt ,was ebenfalls wieder weh tut.Sie können sonst auch in eine Tierklink fahren und den eingerissenen Nagel dort entfernen lassen,ich denke aber wenn sie es selbst machen können wäre dies absolut in Ordnung,sie können eigentlich nichts falsch machen ,eh schneller und beherzter sie diesen entfernen um so weniger bekommt dies ihr Hund mit und merkt meist nur einen kurzen "Zwick".

 

Beste Grüße und alles Gute

 

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin