So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hall chen, ich habe eine circa 7 Monate alte Mischlingsh ndin

Kundenfrage

Hallöchen,
ich habe eine circa 7 Monate alte Mischlingshündin (Dackelgrösse) aus Rumänien vom Tierschutz, die in der nächsten Zeit kastriert werden müsste. Die Dame vom Tierschutz sagte mir, man könne diesen Eingriff auch mit Endoskopie machen lassen. Das wäre für den Hund schonender. Stimmt das und wie hoch sind die Kosten im Gegensatz zur normalen Kastration?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Marina David
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

hier finden Sie eine gute Beschreibung zur endoskopischen Kastration, die naturgegeben in der Tat noch etwas schonender ist: http://www.kleintierklinik-ettlingen.de/chirurgie_kastration.shtml.

Allerdings haben auch bei normaler Kastration die meisten Hunde keine Probleme und die Wunde verheilt schnell und gut.

 

Der Aufwand ist höher (auch mehr Personal) daher kostet es etwa 60,-- bis 100,-- EUR mehr (bitte in konkreter Klinik nachfragen).

z.B. in dieser Klinik wird der Mehrpreis mit EUR 70,-- angegeben:

  • Da sowohl der gerätetechnische (Endoskopieausrüstung, Gasverbrauch) als auch der personelle Aufwand höher ist (ein Tierarzt führt die Kamera, ein anderer bedient die Instrumente, eine sterile Tierarzthelferin assistiert, eine unsterile Helferin bedient die Geräte - also 4 Personen gegenüber einem Tierarzt mit einer Helferin bei der konservativen Variante), kostet die endoskopische Kastration ca. 70 € mehr als die übliche, konservativ durchgeführte Kastration inklusive Nachbehandlung.
  • http://simon-and-simon.de/Informatives/Die-endoskopische-Kastration

     

     

    Nach der Operation:

     

    Am Operationstag brauchen viele Tiere (und auch Menschen) Ruhe und wollen auch noch nicht fressen. Am Anfang eher suppiges Futter geben (frühestens wenn Hund völlig wach)

     

    Messen Sie sicherheitshalber rektal die Temperatur (normal 38°-39°), kontrollieren Sie die Schleimhäute (Bindehaut, Maul, normal: rosa) .

     

    Falls Sie kein Schmerzmittel bekommen haben, könnten Sie bei Schmerzen (kommt aber nur selten vor) Metamizol (Novalgintropfen, 30mg/kg) geben.

     

    Bieten Sie Ihrem Hund nach der OP bitte eine Wärmflasche an.

     

    Unterstützend können Sie noch folgendes tun:

    - am Operationstag und 2 Folgetage: Arnika D6 3x täglich 1 Tablette (gegen Wundschmerz und zur Unterstützung beim Abbau von Hämatomen)

    jeweils 1 Tablette zerpulvert (oder 5 Kügelchen) in die Lefze geben oder mit etwas Wasser mit Löffel oder Spritze ins Maul geben (unabhängig vom Futter)

    - zur Entgiftung nach der Narkose: Nux vomica D6 3x täglich 1 Tablette oder 5 Globuli am OP-Tag und am Folgetag

     

    Ich drücke Ihnen und Ihrem Hund die Daumen!

     

    Ich hoffe, Ihnen etwas helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung freue ich mich natürlich auch. Im Voraus besten Dank.

     

    Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

     

    Udo Kind

     

     

    Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin