So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16300
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Hauskatze, 4 Jahre alt, ist pl tzlich und unerwartet

Kundenfrage

Unsere Hauskatze, 4 Jahre alt, ist plötzlich und unerwartet vor ein paar Tagen verstorben.
Sie war gesund, hatte Babies von 4 Wochen alt und war an diesem Tag unverändert "normal".
Nachts dann fand ich sie leblos auf dem Boden liegend, war nicht mehr ansprechbar und verstarb wenige Minuten später. Sie wirkte "angespannt" und ihre Pupillen blickten starr, bevor sie verstarb.
Ihre Mundschleimhäute waren blass und ihre Zunge war vorne an der Spitze etwas verdreht, sodass ich einen Blick auf das untere Teil der Zunge werfen konnte, das bläulich verfärbt aussah. Da ich eine Katzenzunge noch nie von unten gesehen hatte, dachte ich erst, dass ist normal, bin mir aber jetzt nicht mehr sicher.
Denn wenige Stunden nach ihrem Tod waren die Mundschleimhäute stark rot-braun verfärbt und es kam "dicke" Blut aus ihrer Nase und nicht zu wenig.
Einen vorangegangen Autounfall schließen wir aus.
Aber Nasenbluten deutet doch auf innere Blutungen hin. Also woran kann sie dann verstorben sein?
Ich hoffe, durch meine Informationen hier auf eine Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

leider kann man die genaue Todesursache im Nachhinein nicht eindeutig klären,dazu hätte man sie pathologisch untersuchen lassen müßen.Anhand ihrer Beschreibung,wenn ein Unfall nicht in Frage kommt,könnte es sich um eine Vergiftung gehandelt haben.auch ein organisches problem,wenn auch nicht sehr wahrscheinlich,dennoch nicht ganz ausgeschlossen ,wie ein Herzproblem etc käme in Frage.Ferner bei einer nicht geimpften Katze auch eine Katzenseuche,da dies meist nahezu unvermittelt zum Tode führen kann.Anhand der von ihnen beschriebenen Symtome würde ich einen Unfall mit inneren Verletzungen oder eine Vergiftung als am Wahrscheinlichsten ansehen,aber wie gesagt dies läßt sich via Internet im Nachhinein leider nicht genauer klären.

 

Beste Grüße und trotzdem alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die rasche Antwort. An eine Vergiftung habe ich auch schon gedacht, wollte Sie aber mit meiner Vermutung vorher nicht "beeinflussen". Könnte es sich bei der Vergiftung um Rattengift gehandelt haben?

Wie gesagt, ein Unfall schließen wir ausdrücklich aus, denn sie war keine eindeutige Freigänger Katze, sondern nur auf unserem Grundstück.

Außerdem war sie gesund.

Falls es Rattengift gewesen ist, kann dies auf die Babies übergegangen sein, denn sie hat sie ja am Abend vor ihrem Tod noch gesäugt?

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja Rattengift wäre möglich.Wenn sie allerdings ihre Welpen damit angesteckt hätte wären dies bereits auch schon Tod,da die Wirkung sehr rasch Eintritt,allerdings braucht das Gift einige zeit bis es in die Milch gelangt,daher wäre eine Vergiftung durchaus sehr wahrscheinlich.Alles Gute für die Welpen

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe noch eine Frage, damit ich es besser verstehe.

Wenn meine Katze an Rattengift, sprich innerliche Blutungen, gestorben ist, wie kommt es dann, dass sie nach dem Tod angefangen hat, stark aus der Nase zu bluten und die Schleimhäute sich so verändert haben?

Warum erst nach ihrem Tod und in welchem Zeitraum sprechen wir, dass sie eventuell Gift zu sich genommen hat?

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe gestern die Tierärztin Corina Morasch um Rat gefragt. Ich hatte da noch einige Fragen hierzu und schrieb sie noch mal an, bis jetzt bekam ich jedoch keine Nachricht / Antwort mehr von ihr.

Vielleicht kann einer Ihrer weiteren Tierärzte mir abschließend die Fragen beantworten, damit ich es besser verstehe.

Danke

 

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

gestern Abend bin ich dann zu Bett gegangen ,daher konnte ich ihnen nicht mehr antworten.Das Nasenbluten nach dem Tod kommt meist von Blutungen aus der Lunge,welches dann über die Nase abfließt und es dann bei Atemstillstand aus der nase abfließt.Die Verfärbung der Schleimhäute könnte ebenfalls auf die vergiftung zurückzuführen sein,da bei Rattengift,Cumarin,die wirkung die ist,daß die Blutgerinnung gestört wird und damit die Tiere dann sozuagen aus jeder Pore zu bluten beginnen,den inneren Organen,den Schleimhäuten,welche sich dann rot-braun verfärben.Da Rattengift sehr schnell wirkt sprechen wir von einer Aufnahme von 6-10 Stunden circa davor,wenn es denn Rattengift war.Wie gesagt im Nachhinein läßt sich dies leider nicht mehr genau abklären ohne das Tier dann untersucht zu haben.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin