So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Unser Koi, ca. 5 Jahre alt, fri t seid 1 Woche nur sehr wenig.

Kundenfrage

Unser Koi, ca. 5 Jahre alt, frißt seid 1 Woche nur sehr wenig. Er wirkt krank - wir haben eine Wasserpumpe im Teich - dort hält er sich meinstens auf und schnappt nach Luft. Heute ist er fast aphatisch - bewegt sich kaum und liegt halb seitlich im Wasser. Wir haben gemischten Fischbestand ( weitere Kois, Goldfische etc.). Alle anderen Fische zeigen keinerlei Auffälligkeiten. Auch äußerlich ist ihm nichts anzusehen.
An was kann das liegen? Wir haben den Teich seit 6 Jahren - bisher hatten unsere Fische keine Probleme.Sollen wir einen Tierarzt hinzuziehen? Vorhin haben wir eine Dosis allgemeine Tiermedizin dem Wasser beigesetzt. Reicht das vorläufig?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.
Überprüfen Sie die Wasserwerte. Dies sollte am besten professionell geschehen. Der Tierarzt kann das machen. Sie finden Tierärzte z.B. auf www.koiklan.de
Dieser sollte auch den Fisch untersuchen. Es ist aus der Ferne nicht zu sagen, was der Fisch haben könnte. Ein Haut- und Kiemenabstrich zur mikroskopischen Untersuchung könnten weiterhelfen. Eine Injektion mit B-Vitaminen und dem Immunstimulans Zylexis wären auch sinnvoll. Bitte geben Sie keine Mittel ins Wasser, ohne eine Diagnose zu haben, damit schaden Sie dem Teich und den Fischen mehr, als Sie nützen.
Salzbäder (15g/Liter für 15 Minuten, 1-2x am Tag) können dem Fisch helfen, aber dies erschwert die Diagnostik. Es wäre sinnvoll das Tier zu separieren und mit Sauerstoff zu versorgen.
Ich hoffe, ich konnte weiterheflen und wünsche dem Fisch gute Besserung. Über das Akzeptieren der Antwort würde ich mich freuen und danke im Voraus dafür.