So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Kotuntersuchung ergab ein Ei, bekam eine erneute Entwurmung

Kundenfrage

Kotuntersuchung ergab ein Ei, bekam eine erneute Entwurmung , Mikro.-untersuchung war negativ. Wie lange kann er ohne risiko kein Futter aufnehmen und was ist wenn er tatsächlich in den Winterschlaf geht.

Danke XXXXX XXXXX für Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich vermute, daß es sich um einen Igel handelt.(?)

 

In den Winterschlaf geht er erst im November (wetterabhängig), er sollte aber trotzdem höchstens 1-2 Tage nicht fressen.

 

Zeigt der Igel irgendwelche auffälligen Symptome (Husten, etc.)? Ein Igel, der z.B. am Tag wach ist und hustet, hat möglicherweise eine Bronchitis/Lungenentzündung und benötigt neben der Entwurmung ein Antibiotikum evtl. auch entzündungshemmendes Mittel, Vitamine und Infusionen. Geradedurch Infusionen beginnen Igel (so wie Hund und Katze auch) wieder mit dem Fressen.

 

Folgendes können Sie tun:

- den Igel mit Handschuhen in eine (Papp-) kiste setzen und zum Tierarzt bringen (vorher dort anrufen, ob man dort Igel behandelt),

 

- Igelverein anrufen, hier finden Sie Adressen, vielleicht ist ja ein Verein in der Nähe: http://www.pro-igel.de/igel-links/igel-links.html. Die Fütterung ist beschrieben unter:

http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/ernaehrung.html

 

Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen). Sollte der Igel dann aber nichts nehmen, sollten Sie ihn am Besten einem igelerfahrenen Tierarzt vorstellen, um keine Krankheit zu verschleppen (ist dann oft schwerer und langwieriger zu behandeln).

 

Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.

- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)

-Vitaltrunk (cp-pharma) oder Reconvales Tonicum K, beides Katzenflüssignahrung, die manchmal erwärmt auch von Igeln genommen wird, die sonst nicht mehr fressen.

 

Viel Glück & danke, daß Sie sich um den Igel kümmern.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Other.
Ich habe der Fr. Dr. Gassl geantwortet und Ihr eine Frage zu meiner Barthagame gestellt. Bekam aber von einem anderen Tierarzt eine Antwort zu einem Igel????
Ich bin nicht bereit dafür die 15€ zu bezahlen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo

 

sorry, daß ich geantwortet habe. Habe die Frage an Kategoriemoderator gesendet, daß sie baldmöglichst wieder für Frau Grassl geöffnet wird. Hoffe Sie bekommen bald die gewünschte Antwort! Hier vorab ein paar Infos zur Winteruhe von Bartagamen: http://www.bartagame-info.de/bartagamen-winterruhe.html

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

PS: Sie brauchen natürlich erst dann zu akzeptieren, wenn Sie zufrieden sind

Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
wiegen Sie Ihre Bartagame bitte u. notieren Sie das Gewicht mit Datum. Wenn Ihre Bartagame munter u. gut drauf ist u. fast kein Gewicht verliert (also weniger als 10% des Ausgangsgewichtes), dann sollte man sie auf keinen Fall zum Fressen zwingen. Dies kann solange die Echse gut drauf ist bis zu 2 Wochen beobachtet werden. Sie können sich beim Tierarzt Bioserin 5ml holen, das sind Aminosäuren in flüssiger Form, welche den Darm zur Arbeit anregen u. dann beginnen die meisten Echsen auch mit dem Fressen. Falls sie dann immer noch nicht frißt, wäre ein Besuch beim Reptilienspezialisten angebracht. Setzt sie denn Kot ab? Das ist im Rahmen einer Entwurmung nämlich sehr wichtig, damit abgestorbene Würmer nicht im Darm verbleiben.
Es ist manchmal etwas schwer zu sehen, ob die Bartagame wegen einer bevorstehenden Winterruhe nichts frisst. Bitte schrauben Sie momentan auf keinen Fall die Lichtstunden runter, da sie noch entwurmt wurde, sollte sie auf jedenfall noch wenigstens 3-4x Kot absetzen (wenn das Licht aus ist, schaltet der Stoffwechsel runter u. dann setzen sie auch keinen Kot mehr ab). Ich würde sowieso empfehlen in 10 Tagen nochmals eine Kotprobe untersuchen zu lassen, bis dahin sollte sie eigentlich negativ sein. Dann die Echse ruhig trotzdem noch baden u. wenn alles in Ordnung ist, richten Sie sich einfach nach dem Verhalten der Echse. Wenn diese zunehmend ab Mitte Oktober schläfriger wird, dann können Sie stufenweise die Beleuchtung um eine Stunde alle 2 Tage runterschrauben, bis sie ganz ausbleiben. Bitte trotzdem immer frisches Wasser anbieten, Futter können Sie anfangs noch anbieten, wird sie dann verschmähen sobald sie anfängt zu schlafen. Bitte auch 1x pro Tag das Terrarium in der Winterruhe ein bischen besprühen. Ich hoffe, das hilft weiter. Bei weiteren Fragen stehe ich weiterhin gerne zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin