So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Guten Tag!Ich habe eine Frage.Ich habe f nf Diskusfische(Rott rkis)die

Kundenfrage

Guten Tag!Ich habe eine Frage.Ich habe fünf Diskusfische(Rottürkis)die etwa ein dreiviertel Jahr alt sind.Seit zwei Tagen hat einer hinter der Bauchflosse einen weißen Fleck,aber unverändert.Heute morgen hab ich aber bemerkt das er auf beiden Seiten am Körper so längliche Dellen hat.Was könnte das sein?Er frißt aber noch und macht noch einen munteren Eindruck.
Ich bedanke XXXXX XXXXX Voraus.LG Ronald
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
weißliche Veränderung an Haut oder Flossen sind meist Reaktionen der Fischhaut auf äußere Reize. Die Fischhaut reagiert nämlich zum Selbstschutz mit einer Schleimabsonderung. In den meisten Fällen stammen diese Reize von Hautparasiten, manchmal können aber auch bestimmte bakterielle Infektionen oder Verletzungen der Haut allgemein die Ursache darstellen. Bitte lassen Sie beim spezialisierten Tierarzt einen einfachen Hautabstrich machen, dieser kann Ihnen sofort nach der mikroskopischen Untersuchung sagen, ob tatsächlich Parasiten vorzufinden sind. Mittels Abstrich können auch Bakterien bestimmt werden. Manchmal setzen sich zudem noch Pilze drauf. die Dellen beim Diskus können manchmal auf Einzeller im Darm hinweisen, treten manchmal aber auch bei einer suboptimalen Versorgen mit Mineralstoffen u. Vitaminen auf. Auch dies sollten Sie vom Fachmann untersuchen lassen. Unter www.koiklan.de finden Sie entsprechende Fachtierärzte nach PLZ geordnet. Bitte kippen Sie auf keinen Fall auf "Gut Glück" Wirkstoffe, die im Aquaristikladen frei verkäuflich sind, diese führen seltenst zur entgültigen Lösung des Problems. Prüfen Sie aber bitte Ihre Wasserwerte im Becken, suboptimale Wasserwerte können eine Infektion mit Erregern begünstigen. Sets mit den wichtigsten Wasserparametern kriegen Sie in jeder Aquaristikabteilung.
Alles Gute, bei weiteren Fragen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.