So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16246
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund hat einen Tennisball zerlegt. Ich denke, dass er

Kundenfrage

Mein Hund hat einen Tennisball zerlegt. Ich denke, dass er Stofffetzen im Hals hängen hat.
Er würgt ziemlich oft . Kann ich ihm irgendwie selber helfen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen raten mit ihrem Hund sofort zum Tierarzt zu gehen,dort kann man ihn dann genauer im Hals untersuchen,eventuell unter SSedierung und dann z.B. mit einer Fremkörperfaßzange die Stofffetzen etc entfernen.Vielleicht muüßte man ihm dann auch ein Brechmittel verabreichen,wird gespritzet,so daß er dann die Teile des Balls wieder ausbricht.Sie selbst können im Moment dafür recht wenig machen.Zur Beruhigung und bis sie beim Tierarzt mit ihm sind können sie ihm ein paar Bachblüten Reseque Tropfen 5-8 Tropfen ins Maul eingeben,da diese etwas beruhigend wirken.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin