So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Hilfe!! Ich bin seit letzter Woche aus dem Urlaub (2 Wochen)

Kundenfrage

Hilfe!! Ich bin seit letzter Woche aus dem Urlaub (2 Wochen) zurück. Seit dem stirbt mir alle 2 Tage 1 Fisch. Was seltsam ist, es sind nur Barben, die sterben. Die Neon schwimmen oben an der Oberfläche und auch die Welse schwimmen immer kurz hoch an die Oberfläche um nach Luft zu schnappen, alle Fische atmen schneller. Ich finde auch das Wasser richt nicht perfekt, aber der Test (leider nur schnelltest, sagt aber normale Werte an.) Ich habe ein 110 l Aquarium ohne Heizstab, Innenfilter, CO2-Anlage. Ich habe seit 1 Woche jeden 2 Tag das Wasser (30%-50%) gewechselt, Patrone vom Innenfilter.. der erste Tag ist ok, aber dann fängt es wieder mit dem oben schwimmen der Fische an und dem komischen Geruch. Können es die Pflanzen sein, ich bin ratlos und brauche dringend einen Hilfe, was ich jetzt machen soll!??!? M.B.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
bitte kontrollieren Sie ob ev. noch verstorbene Fische im Aquarium sind bzw. verfaulte Pflanzen oder vermehrt Futterreste am Boden, dann bitte alles entfernen. Sollten sehr Pflanzen im Aquarium sein, diese bitte reduzieren, sorgen Sie dafür, daß die Fische nur soviel zu fressen kriegen, daß das Futter innerhalb weniger Minuten aufgefressen ist, dies alles minimiert die Belastung des Wassers mit organischem Material.
Ist bei Ihrem Testset: Nitrit, pH-Wert, Wasserhärte dabei? Ist das Wasser ev. durch Sonneneinstrahlung bzw. steigender Umgebungstemperatur wärmer als normal? Falls ja bitte kühlen. Kann es sein, daß während Ihrer Abwesenheit durch einen Stromausfall die Pumpe zeitweise nicht ging, oder die Fische zu großzügig gefüttert worden sind? All dies hat natürlich einen negativen Einfluss auf das Wasser. Funktioniert die Pumpe richtig, kommt genug Sauerstoff ins Wasser? Geben Sie Starterbakterien ins Wasser und testen Sie die Wasserwerte nun täglich um die Ursache zu finden, zur Not ein umfangreicheres Testset kaufen, damit alle wichtigen Wasserparameter getestet werden können. Die veränderte Bewegung der Kiemen, das Verhalten der Fische und der Geruch des Wassers sprechen schon eher für ein Problem mit dem Wasser. Dazu kommt, daß bei suboptimalen Wasserwerten natürlich auch die Anfälligkeit für verschiedenste Erkrankungen bei den Fischen steigt (bakterielle, pilzbedingte Infektionen, Haut und Endoparasiten).
Ich hoffe, das hilft erstmal weiter. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Alles Gute! Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin