So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Sehr geehrte Tier rzte und Tier rztinnen, Unsere Dalmatinermischlingsh ndin

Kundenfrage

Sehr geehrte Tierärzte und Tierärztinnen,
Unsere Dalmatinermischlingshündin Lilly ( 5 Jahre) verliert extrem Fell,hat viele Schuppen und kratzt sich sehr häufig.Wir waren schon beim Tierarzt mit ihr. Der Arzt verschrieb uns EFA Zoom 300ml. Diese Flasche ist nun zur Hälfte leer und es ist noch keine Besserung eingetreten, ganz im Gegenteil es wird immer schlimmer. Unser Tierarzt riet uns auch auf dsa alte Futter umzustellen, was wir auch taten. Er gab ihr noch eine Spritze gegen Parasiten und eine Spritze gegen Juckreiz.Zudem stellte er Milben bei ihr fest und rieb sie mit einer flüssigkeit ein was dem Geruch eines Desinfektionsmittel gleicht. Mein 3 jähriger Sohn hat seitdem der Haarausfall unserer Hündin so extrem ist ausschlag bekommen und nun bin auch ich davon befallen. Da unser Budget nun aufgebraucht ist und wir uns keine tierärztliche Behandlung mehr leisten können bitte ich Sie um Rat.
Mt freundlichem Gruß
Maria Grikowski
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gutren Abend. Bei Ihrer Katze ist sehr wahrscheinlcih ein Hautpilz ( Microsporum ) im Spiel. Leider geht der von Tieren auch auf Menschen ( Sie und Sohn ) über.Gehen Sie zu Ihrem Hautarzt und zeigen Sie die befallenen Stellen von Ihnen und Ihrem Sohn. Der wird dann eine mykologische Untersuchung durchführen und Ihnen entsprechende Mittel auf Kosten IhrerKrenkwenkasse verordnen. Von der Katze müsste das Gleiche gemacht werden. Hautgeschabsel und Haare mykologisch untersuchen lassen. Wenn es der gleich Pilz ist greifen die gleichen Medikamente.Viel Erfolg.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend. Vor 120 Stunden haben Sie Ihr Problem als hoch dringlich ( Dringlichkeit: HOCH ! ) gepostet. Hoffentlich ist Ihnen nichts Schlimmes passiert, weil Sie bis heute ( 5. Tag ) nicht nach der ach so dringlich gesuchten Antwort geschaut haben. Besser konnte ich nicht antworten. Alles Gute.