So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16161
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Katze ist 15 Jahre alt und hat in 3 monatigen Abst nden

Kundenfrage

Unsere Katze ist 15 Jahre alt und hat in 3 monatigen Abständen Entzündungen im Körper, Blase und Darm. Bisher haben wir Ihn immer in die Klinik gebracht und er ist entsprechend behandelt worden. Jetzt ist es wieder soweit, er pinkelt Blut und liegt in der Ecke. Auf die Frage ob es nicht besser ist Ihn einschläfern zu lassen, sagt die Ärztin immer wieder, er wäre doch behandelbar- Jetzt meine Frage: Quält das Tier sich nicht nur und die Ärztin will Geld machen, bisher ca. 1200 €?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Leider ist es keine ganz einfache Entscheidung dies im Einzelfall zu beurteilen. Sicher bestehen eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten, dorch sollte immer die Lebensqualität des Tieres im Vordergrund stehen. Die wiederkehrenden Entzündungen (möglicherweise auch Blasensteine?) sprechen auch für ein geschwächtes Immunsystem, was auch auf weitere noch nicht erkannte Krankheiten wie zB Tumore hindeuten kann. Solange die Tier auf die akuten Behandlungen immer anspricht und dann normal frisst und trinkt und nicht apathisch ist, kann man eine Behandlung versuchen. Wenn Sie merken, dass die Medikamente nicht mehr anschlagen und das Tier schlecht frisst und sehr schläfrig wird, dann sollten Sie ans Einschläfern denken.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin