So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Guten Abend. kennen Sie sich auch mit Fisch heilkunde aus

Kundenfrage

Guten Abend.

kennen Sie sich auch mit Fisch heilkunde aus ?

Gruß

Rainer Linnhuber
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
zum richtigen Verständnis: Ihr Koi hat vorstehende Augen und verändertes Schwimmverhalten?
Ist sein Bauch auch aufgetrieben? Ist die Haut verändert, gerötet?
Die beschriebenen Symptome deuten nicht eindeutig auf eine bestimmte Krankheit hin.
Die vorstehenden Augen u. Bauchwassersucht, kann wie Sie richtig beschreiben, auf Nierenerkrankungen hindeuten, kann aber auch ein Leberproblem sein bzw. eine bakterielle Erkrankungen, unter anderem Fischtuberkulose. Ohne entsprechende Untersuchung des Fische von einem auf Fische spezialisierten Tierarzt macht eine Behandlung auf "Gutglück" wenig Sinn. Das zugefügte Salz ist eine Methode, die nicht schadet, das war absolut o.k. Antibiotische Behandlungen ohne Untersuchung (Baytril) machen aber wenig Sinn, wenn dies nicht angebracht ist, kann es sogar schaden (wird über die Nieren ausgeschieden u. kann bei bestehenden Nierenproblemen sogar zu weiteren Schäden führen, außerdem schlecht für die "guten" Bakterien im Wasser). Unter www.koiklan.de finden Sie entsprechende Spezialisten nach PLZ geordnet. Bitte wenden Sie sich an einen Kollegen, der den Fisch untersuchen kann. Er wird diesen von außen untersuchen, bei einem geschwollen Bauch entweder punktieren oder vorher ein Röntgen oder Ultraschall machen. All diese Untersuchungen haben den Vorteil, daß die wahre Ursache abgeklärt wird u. dann ganz gezielt behandelt wird (bei Fischtuberkulose hilft leider nix, auch keine Antibiotika!).
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Sollten noch Fragen auftreten, können Sie sich gerne an mich wenden. Alles Gute!