So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Chihuhaha R de Angelo trauert sehr um seine Schwester

Kundenfrage

Mein Chihuhaha Rüde Angelo trauert sehr um seine Schwester Angel und ich auch.
Soll ich einen jungen Hund dazu holen ??? Er mag absolut keine anderen Hunde , auch jetzt nicht.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Hallo,

 

wie lange ist der Verlust denn her? Einen neuen Hund würde ich erst frühesens nach 4 Wochen anschaffen. Auch für Tiere ist eine Trauerzeit sinnvoll, um wirklich Abschied zu nehmen.

 

Der Verlust ist vermutlich die Ursache für das Mattsein und sich-verstecken, grundsätzlich könnte es aber auch körperliche Ursachen geben. Frißt und trinkt er denn noch normal (der derzeitigen Wetterlage angemessen)? Kontrollieren Sie bitte die Schleimhäute (Lid, Maul; sollten so rosa sein wie bei uns) und messen Sie bitte rektal die Temperatur (normal 38°-39°).

 

Das Mattersein Ihres Hundes kann grundsätzlich auch viele körperliche Ursachen haben:

 

-Herz-Lungenproblem

Falls Ihr Hund schneller atmet als früher, hustet oder die Schleimhäute blaß oder bläulich aussehen, bitte baldmöglichst noch mal Ihrem Tierarzt vorstellen. Dann wäre neben dem Abhören ein Ultraschall des Herzens sinnvoll oder die Blut-Herzuntersuchung "Cardio-Pet".

 

-Infektionskrankheit.

Messen Sie bitte die Temperatur Ihres Hundes (rektal, etwas Creme oder Öl an´s Thermometer machen), normal ist eine Temperatur unter 39°. Bei Fieber oder Untertemperatur unter 37,5° bitte schnellstmöglich zum Tierarzt gehen

 

-Organererkrankungen (Niere, Leber, oft auch Schilddrüsenunterfunktion...) führen ebenfalls häufig zu Mattigkeit. Sie können mit einer Blutuntersuchung festgestellt / ausgeschlossen werden. Auch ein Blutbild wäre sinnvoll, um eine unentdeckte Entzündung festzustellen.

 

Fühlen Sie den Bauch Ihres Hundes. Sollte er dort angespannter sein als sonst, hat er wahrscheinlich Schmerzen und bewegt sich deshalb weniger.

Ist der Kot- und Urinabsatz normal? Schleckt sie sich irgendwo vermehrt (dies deutet oft auf Schmerzen in diesem Bereich hin).

Kann Ihr Hund sich normal bewegen?

 

Falls Sie körperlich keine Störung finden, steht die Bewältigung der Trauer im Vordergrund.

 

Bei Trauer auf Grund von Partner-Verlust hat sich Folgendes als unterstützende Hilfe bewährt:

- Bachblüten-Rescue-Tropfen (1x tgl 5 Tropfen)

- Ignatia D6 3x täglich 1 Gabe (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben, ist oft gut wirksam bei "Folgen von Verlust" und Trauer.

- DAP-Verdampfer und DAP-Halsband (Ceva, gibt´s beim Tierarzt, ein hundespezifischer Wohlfühlduftstoff, der beruhigend wirkt; Pheromon, mit dem Hundemütter die Welpen beruhigen) ; der Verdampfer wird in eine Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Duft 4 Wochen ab.

- Beschäftigen Sie Ihren Hund möglichst viel (Spazieren (machen Sie ja schon), Spiele (soweit möglich), Suchspiele ( einen Teil des täglichen Futters suchen lassen). Hilfreich sind insbesondere Suchspiele, da sie das Selbstbewußtsein des Hundes stärken und der Hund lernt, sich auf etwas anderes als den Verlust zu konzentrieren. Schwierigkeit allmählich steigern und bei Erfolg loben (der Futterbrocken an sich ist natürlich auch schon eine Belohnung

 

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Hund viel Kraft!

 

Freundliche Grüße

 

Udo Kind

 

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

dr. udo kind ist ganz grosser experte !!!!!!!!!!

tausend dank !!!!!!!!

sie haben mein leben und von meinem hund angelo verlängert !!!!!!!!!

angel (schwesterhund) ist am 12.8.11 verstorben.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für die "Blumen"... Es freut mich, wenn ich etwas helfen konnte.

Ich würde mit einem neuen Hund auf jeden Fall noch 2 Wochen warten.

Geben Sie Angelo bitte insbesondere dann viel Zuwendung, wenn er Interesse an Dingen zeigt. Versuchen Sie das vorübergehende Verkriechen zu akzeptieren (er braucht dann seine Ruhe), außer natürlich Sie wollen mit ihm fortgehen (dann los voran wir gehen jetzt Gassi!; abe kei "Trösten", da dies das Trauerverhalten belohnen und verstärken würde)

 

Ich wünsche Ihnen und Angelo, daß er bald wieder die fröhlichen Seiten des Lebens entdeckt!

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind