So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16310
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag meine H ndin hat ein dicken Hals es f llt sich hart

Kundenfrage

Guten Tag meine Hündin hat ein dicken Hals es füllt sich hart an ich war jetzt schon ein paar mal beim Art sie hat bis jetzt spritzen und Tabletten bekommen sie ist jetzt 12 Jahre danke XXXXX XXXXX antwort mache mir große sorgen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Können Sie die Symptome noch etwas genauer beschreiben? Wo genau ist der Hals dick? Besteht auch Ausfluss, Husten, Niessen? Welche Spritzen und Tabletten wurden genommen?

Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie die spritzen heißt das weiß ich nicht die tabletten die sie jetzt bekommt heißen Prednisolon 5 mg Ihre Temperatur ist 37.8 die dicke des Halses ist im Bereich Kehlkopf und Wamme
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Da kein Fieber vorliegt, ist eine Infektion unwarscheinlich. Seit wann besteht die Schwellung? Kann es sein, dass ein Insektenstich die Ursache ist? Die Tabletten sind in dem Fall gut und sollten konsequent genommen werden und nach einigen Tagen die Dosis langsam reduziert und dann abgesetzt werden, wenn die Schwellung weg ist. Sie können zusätzlich von außen kühlen und genug Wasser zu trinken geben. Achten Sie darauf, dass die Atmung ok ist und der Hund genug Luft bekommt. Geben Sie ihm erstmal Ruhe und einen kühlen Platz. Wenn es schlechter wird, müssen Sie nochmal zum TA gehen. Die Schwellung darf nicht weiter stärker werden, sondern sollte langsam zurückgehen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

es ist mir vor 3 Wochen aufgefallen sie ist auch vor zirka 2.5 Monaten von ein Hund im Nacken gebissen worden

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist mir vor Zirka 3 Wochen aufgefallen sie ist aber von ein Hund in den Nacken Gebissen worden das ist so 2,5 monate Herr
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

In diesem Fall kann es sich um einen Abszess in Folge der Bisswunde handeln. Dies sollten Sie vom TA vor Ort prüfen lassen für den Fall dass die Medikamente keine Besserung bringen. Dann müsste evtl. eine kleine OP zum Öffnen des Abszesses gemacht werden.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin