So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag Unsere Maremmana-Mischlingsh ndin ist im Juni

Kundenfrage

Guten Tag

Unsere Maremmana-Mischlingshündin ist im Juni 15 Jahre alt geworden.
Seit ca. 1 Monat leidet sie unter schleimigem Durchfall, zeitweise Drang ohne Ergebnis.
Nach 2maliger Antibiotikakur (2 x 1Woche) inkl. Probiotika, erhielten wir nun noch
kortisonhaltige Suppositorien. Diese helfen, solange sie wirklich strikte täglich angewendet werden. Hinzukommt seit einigen Tagen auch noch verminderter Appetit (sie frisst nicht mehr die Hälfte de bereits reduzierten Menge). Wir haben auf Empfehlung auch wenig Naturjoghurt hinzugefügt. Unsere Pippa hatte immer regelmässige Ausscheidungen, wir wussten immer genau, zu welcher Zeit etc. Jetzt gibt es Tage, an denen sie nichts macht. Ausserdem ist es auch vielfach so, dass sie nachts unruhig ist. Kommt auch häufig vor, dass sie nachts "unsauber" ist. Sie "ruft" nicht mehr, da es dann zu schnell geht, so dass sie sich nur noch hinsetzt und "loslässt".

Anmerkung zum Futter: Da sie schon seit ca. 4 Jahren eine empfindliche Verdauung hat, geben wir ihr seit dieser Zeit das Intestinal von Royl canin.
Haben Sie eine Idee, an was unsere Pippa leiden könnte; Eine Empfehlung, was wir noch machen könnten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies kann mehrere Ursachen haben:

 

-Bakterien im darm,

-Darmopilz

-Parasiten wie Würmer ,aber auch Giardien und Kokzidien

-Futtermittelunverträglichkeit

-ein organisches Problem z.B. der Bauchspeicheldrüse

 

Ich würde ihnen daher raten auf jeden Fall eine Kotuntersuxchung machen zu lasssen,ein sogenanntes Kotprofil wobei auf Bakterien,Viren,Parasiten und Pilz untersucht wird um dann gezielter behandeln zu können.Ferner würde ich eventuewll auch eine Blutuntersuchung machen lassen um damit die Organfunktionen zu überprüfen.Im Moment würde ich raten Schonkost zu verabreichen bestehend aus gekochten Hühner-oder putenfleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionenen 4-5xam Tag.Keine Fertigfutter geben,da diese egal von welcher Marke und zusammensetzung auch entsprechende Konservierungsstoffe enthalten worauf der Hund mit allergisch reagieren könnte.Zur Unterstützung können sie Nux vomica D6 Gobuli und Okoubaka D6 Globuli 3xtgl 5-10 Stück geben.Ferner ein Medikament zur Stabiliesierung und Regenerierung der Darmflora wie Bactisel von Selectavet oder Plantaferm von Plantavet.gegen Blähungen können sie Lefax geben.Ansonsten würde ich empfehlen erst einmal die Laborergebnisse abzuwarten dann entsprechend gezielter behandeln zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin