So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo zusammen, ist auch ein Vogelkundlicher TA anwesend Kann

Kundenfrage

Hallo zusammen,
ist auch ein Vogelkundlicher TA anwesend?

Kann uns jemand helfen? Milka (4 Jahre) hat seit Gestern Durchfall. Ziemlich gelblich und sehr dünn. Er ist sehr müde, aufgeplustert, hat tagsüber oft die Augen geschlossen und frisst nur gelegentlich, wenn die beiden Kleinen (ca. 8 Wochen), die wir seit 14 Tagen haben, auch fressen. Heute nach dem wecken hat er versucht Futter hochzuwürden. Seit dem wir die beiden Kleinen haben, hat er auch das neue Futter (Vom Züchter) zum Teil mitgefuttert. (Auch Rasensamen). Außerdem ist er sehr still geworden. Kann es sein, das es mit unserem Rocky zu tun hat? (Verstorben vor 3 Wochen) Noch halten wir die 3 in 2 Käfigen, weil die kleinen noch sehr tapsig und unsicher sind, getrennt. Sie kommen zum üben und fliegen zusammen und auch getrennt raus.
Was können wir tun?????
Martina Hansen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

was für einen Vogel haben Sie denn?

 

Kotveränderungen bei Vögeln können viele Ursachen haben.

Die erste Unterscheidung, die man treffen muß, ist ob nur der feste Anteil (=eigentlicher Kot) oder auch der Flüssiganteil (= Harnanteil, Nierenstörung) des Kotes betroffen ist.

 

Ich vermute nach Ihrer Beschreibung, daß bei Ihrem Wellensittich nur der feste Anteil verändert ist. U.a. sind dann folgende Ursachen möglich:

-ungewohntes Futter (evtl. auch verdorben oder zu viel), auch Knabern an einer unverträglichen Pflanze, Tapete etc . Bei Ihrem Vogel ist (Mit-)Auslöser wahrscheinlich auch ungewohtes Futter oder die Erregung durch die neuen Tiere

-bakteriell, viral, parasitär (Kot oft grün-schwärzlich, ungeformt, bei Chlamydien oft ins Gelbliche gehend, bei "Megabakteriose" oft unverdaute Körner im Kot)

- Hefepilzinfektionen (Kot oft schaumig, übelriechend, voluminös)

-Bauchspeicheldrüsenunterfunktion: Kot grau-beige, lange weiche Stränge, Kotmenge deutlich erhöht.

 

Grundsätzlich kann eine genaue Diagnose nur durch eine Kotuntersuchung bei Ihrem Tierarzt gestellt werden, am Besten wäre ein „Vogel-Tierazt".

 

Falls Ihr Vogel schwach ist (benötigt dann baldmöglichst Infusion und Kreislauf stabilisierende Injektion) oder der Kot flüssig und blutdurchsetzt ist Hinweis auf starke Schleimhautschädigung), sollten bitte Sie baldmöglichst unbedingt zum Tierarzt gehen, da Vögel keine großen Reseven haben. Nährstoff-Flüssigkeitsgabe (kleine Infusion) wird relativ bald erforderlich.

 

Die wahrscheinlichste Ursache für das Auswerfen von Körnern / Erbrechen ist eine Kropfentzündung, die insbesondere durch Bakterien und Hefepilze hervorgerufen wird. Gerade bei Jungvögeln kommen häufiger Hefepilzinfektionen vor. Denkbar wäre aber auch ein Fremdkörper mit anschließender Entzündung. Die Diagnose wird durch einen Tierarzt meist durch einen Kropfabstrich gestellt. Behandlung: z.B.: Kropfspülung, Antibiose, Nystatin...

 

Unterstützend (aber keinesfalls Tierarztbesuch ersetzend) könnten Sie Folgendes geben:

- Nux vomica D6 (wirkt beruhigend auf den Darm und fördert die Entgiftung) und Okoubaka D4 (entgiftend) verabreichen (5 Globuli ins Trinkwasser geben)

:- Vitamintropfen (insbesondere Vitamin A und B , aber nicht überdosieren)

- bene bac (albrecht, Probiotikum zur Förderung der physiologischen Besiedelung.

Außerdem könnten Sie Bachblüten-Rescue-Tropfen (1 x täglich 1-2 Tropfen, wirken beruhigend und Kreislauf stabilisierend) geben.

 

 

Gehen Sie bitte baldmöglichst, spätestens am Montag zu einem Vogeltierarzt.

Vogeltierärzte finden Sie z.B. hier: http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html Falls Ihr Vogel schwach wirkt, gehen Sie unbedingt noch heute.

 

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

leider haben Sie nicht geantwortet, um welche Vogelart es sich handelt.

 

Da der Durchfall erst aufgetreten ist, seit die neuen Vögel da sind, könnte auch eine Resttrauer um den ehemaligen Prtner Rocky eine (Mit-) ursache sein. Daher könnten Sie falls vorhanden einmalig Ignatia D6 5 Kügelchen geben.

 

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin