So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Der Anstieg des T4 von 0,8 auf 1,2 nach nur zwei Monaten Gabe

Kundenfrage

Der Anstieg des T4 von 0,8 auf 1,2 nach nur zwei Monaten Gabe von K. jodatum ist also in Ordnung ? Es kann nicht zu einer Überfunktion kommen , falls der Wert weiter ansteigt ?
DANKE XXXXX XXXXX Grüße
Claudia Böhm
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

nein da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Der Referenzbereich für T4 ist je nach Labor 1,0mg-3,5mg/dl. Es wäre gut , wenn die Werte insgesamt über 1,0mg/dl bleiben. Ich fürchte eher, daß die Werte wieder absinken können als das sie zu hoch werden.

Da homöopathischen Mittel in angemessener Dosierung eine Regulationstherapie darstellen kann man in der Regel nur Körperfunktionen wieder in den Normalbereich bringen bzw. diesem annähern (soweit dies vom Organismus her möglich ist, man kann in der Regel nur das noch normal funktionierende Gewebe in seiner "Arbeit" unterstützen). Überschießende Reaktionen erfolgen in der Regel nur sehr selten und dann meist nur bei sehr massiven Dosen.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
DANKE !
Schönes Wochenende Smile.
Freundliche Grüße
Claudia Böhm
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke XXXXX XXXXX für´s Akzeptieren der anderen Frage und den Bonus!

Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende mit Ihrem munteren fröhlichen Hund...

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr Dr. Kind ,
ich sollte eigentlich eine Antwort von "sierraplenty " erhalten , sie ist aber offline . Laughing
Da Sie mir bei meinem Beauceron geholfen haben , wende ich mich an Sie :
es geht dieses Mal um meine GM-Hündin . Sie läuft , tobt und spielt sehr viel und ist dabei alles andere als vorsichtig . Gestern abend ist sie dabei weggerutscht und hat sich überschlagen . Heute morgen ist mir aufgefallen , daß sie ihre Rute herunterhängen läßt . Beim Urin- und Kotabsetzen hebt sie diese nur ca. 7 cm hoch . Da sie munter ist und keine weiteren Probleme zeigt , wollte ich erst einmal bis Montag abwarten , bevor ich zum TA gehe.
Sind Traumeel und Harpagophytum die richtigen Mittel ? Soll ich nur ein Mittel oder ein anderes geben ? Ist es okay , noch bis Montag zu warten ?
DANKE XXXXX XXXXX im Voraus !Smile
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

es wäre gut, wenn Sie spätestens am Montag zum Tierarzt gehen, je nach Stärke der Veränderung auch noch heute.

Hat Ihr Hund Gefühl in der Schwanzspitze? (bitte mal in die Schwanzspitze fest reinkneifen und schauen, ob Ihr Hund reagiert). Falls Ihr Hund nicht reagiert (Verdacht auf Schwanzbruch, Bandscheibe) bitte unbedingt schnellstmöglich zum Tierarzt gehen.
Fühlt sich der Schwanz kühl an? Auch dann bitte noch heute gehen.

Fühlen Sie eine Schwellung, reagiert Ihr Hund empfindlich?

Möglich wären insbesondere:
- eine neurologische Störung (z.B. Bandscheibenproblem, dann aber meist auch Probleme mit den Beinen ),

- ein Trauma (Schwanzabriss, meist sehr schmerzhaft, wie reagiert Ihr Hund bei (vorsichtigem!) passiven Bewegen des Schwanzes?) oder eine Durchblutungsstörung (auch auf Grund von Schwanzbuch möglich, ) fühlt sich kühl an).

Unerstützend (aber Tierarzt nicht ersetzend) können Sie:
- Arnika D6 als Einzelmittel und Hypericum D6 je 4 x gl. 5 Globuli (nüchtern mit etwas Wasser) geben, Traumeel ist auch ok. Harpagophytum bringt am Schwanz nicht so viel wie an den Gliedmaßen
- B Vitamine geben

Es wäre sinnvoll, zur Abklärung möglichst bald zum Tierarzt zu gehen, insbesondere falls Sie bei der Untersuchung Auffälligkeiten bemerken oder sich die Fähigkeit des Schwanzhebens verschlechtern sollte.

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
DANKE für die Antwort ,
Gefühl in der Schwanzspitze hat sie , Rute ist normal warm , keine Schwellung an der Rute vorhanden , Probleme mit den Beinen hat sie ebenfalls nicht ( sie rennt wie immer - außer daß die Rute hängt ) , Bewegung der Rute wird akzeptiert - keine Schmerzanzeichen .
Ich werde ihr die hom .Mittel geben und beobachten . Sollte ich eine Verschlechterung feststellen , gehe ich noch heute zum TA .
Danke und schönes Wochenende !
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

so wie Sie es beschreiben, denke ich auch, daß Sie erst mal abwarten können.

Viel Glück & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr Dr. Kind ,
mal wieder eine Frage zum Beauceronrüden , dem es immer noch sehr gut geht .Smile
Auf Anraten des Tierarztes gebe ich ihm seit einigen Monaten statt der von Ihnen empfohlenen hom. Mittel 1 Tbl. STRUMEEL morgens .
Letzte Blutuntersuchung zeigte folgende Ergebnisse :
T4 : 1,3 ( vorher 1,2 )
TSH : 0,49 ( gleich geblieben )
fT4 : 0,5 ( gleich geblieben )
Thyreoglobulin - Antikörpertest ergab keine Autoimmunerkrankung .
Meine Frage : soll ich Strumeel absetzen und eine erneute Blutuntersuchung in einigen Monaten durchführen lassen ?
DANKE XXXXX XXXXX
C.Böhm
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

da der T4 Wert stabil im Normalbereich liegt, können Sie Strumeel allmählich absetzen:

- 1 Tablette am 1., 3., 5., 8., 11., 15., 20., 27. Tag, dann gar nicht mehr. Blutkontrolle in etwa 3 Monaten.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen noch mal etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und vielen Dank !
Natürlich haben Sie mir / meinem Hund wieder geholfen .Smile
Der behandelnde Tierarzt hält immer noch nichts von Homöopathie und meint , es wäre Zufall , daß die Werte so stabil sind - ihn kann ich also nicht wegen der Dosierung fragen .
Der auch hom. arbeitende Tierarzt und mein Rüde sind sich nicht so sympathisch wie der andere TA - daher dort keine weitere Konsultation .Embarassed
Nochmals DANKE XXXXX XXXXXönen Restsonntag .
Mit freundlichen Grüßen
C.Böhm
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gerne!

 

auch Ihnen noch einen schönen Sonntag!

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin