So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo. Mein Kater hatte an seinem rechten Fu eine Wunde,

Kundenfrage

Hallo.
Mein Kater hatte an seinem rechten Fuß eine Wunde, sieht wie entzündet aus. Offenbar war er irgendwo hängengeblieben. Er ist aber wohlauf, frißt nach wie vor. Seit der Entdeckung der Wunde bleibt mein Kater aber im Hause. Welche Salbe könnte ich ihm auf den Fuß eincremen oder ist eine Antibiotikaspritze unumgänglich?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Info vorab. Mit freundlichen Grüßen Angelika K. Starnberg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ob Sie sofort zum Tierarzt gehen sollten, hängt von der Tiefe und Größe der Verletzung ab. Messen Sie bitte rektal die Temperaur (normal 38°-39°). Bei Fieber bitte unbedingt zum Tierarzt. Auch falls Ihr Kater an der Stelle berührungsempfindlich ist oder sich häufiger leckt, sollte die Wunde unbedingt tierärztlich versorgt werden. Ob ein Verband, eine lokale oder sogar systemische antibiotische Behandlung nötig ist, hängt vom Grad der Entzündung und Verletzung ab und ist leider nur durch direke Untersuchung entscheidbar. Wichtig wäre auch, sicher zu sein, daß kein Fremdkörper in der Wunde ist. Außerdem sollten keine Haare in die Wunde gelangen (bei Bedarf freischeren).

 

Äußerlich könnten Sie ein mildes Antiseptikum (z.B. Rivanol, Povidon-Jod (Braunol oder Betaisadonna) mehrmals täglich aufträufeln auch etwas Jodsalbe (Vetsept, Braunovidon) wäre gut, später dann z.B. Vulnoplant (Lebertransalbe mit Calendula, Johanniskraut und Hamamelis).

 

Unterstützend (aber einen Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Calendula D2 (abwehrsteigernd) und Silicea D6 (unterstützt die Ausleitung) je 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli, nüchtern ins Maul geben oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben.

-lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe, verdünnte Katzenmilch, verdünnter Thunfischsaft...).

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Bepanthen-Wundsalbe wäre auch möglich, falls Sie keine der genannten Salben im Haus haben.

 

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin