So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6754
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Kater kann mit dem Hinterteil nicht mehr aufstehen

Kundenfrage

Unser Kater kann mit dem Hinterteil nicht mehr aufstehen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
das hört sich nach einem Problem in der Wirbelsäule bzw. Bandscheibe an.
Wie alt ist Ihr Kater?
Ist es ein Freigänger?
Dann könnte auch ein Unfall/Sturz dahinterstecken.
Sie sollten schnell zum Tierarzt, damit über Injektionen und Schmerzmittel dem Kater
so bald wie möglich geholfen werden kann.
Haben Sie dazu noch Fragen?
Ich antworte gern nochmal.
Alles Gute für den Kater!
viele Grüße


Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der Tierharzt hat in Aortenthrombose diagnostiziert und den Kater eingeschläfert, weil das gesamte Hinterteil mit Beinen etc. gelähmt war. Leider, können es noch gar nicht fassen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer, das tut mir wirklich sehr, sehr leid für Sie.
Vor Ort ist eine Diagnose natürlich schneller und genauer zu stellen.
Das wichtigste ist ja, dass Ihr Kater sich nicht lange quälen musste.
Alle guten Wünsche für Sie und liebe Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin