So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

guten tag einer meiner goldfische im fischteich isst seit

Kundenfrage

guten tag

einer meiner goldfische im fischteich isst seit ca. 10 tagen nichts mehr. zu beginn schnappte er noch nach dem futter, liess die futterstücke aber sofort wieder hinaus. er ist natürlich mittlerweilen richtig dünn geworden. heute hat er grosse luftblasen gemacht und schnappt ab und zu an der wasseroberfläche nach luft.

jetzt steht er eigentlich mehr oder weniger im wasser. äusserlich sieht man ihm nichts an.

was kann ich tun?

merssi für euren ratschlag
gruess, sandra
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Bitte suchen Sie über Google einen FISCHTIERARZT in Ihrer Nähe.( Ortsangabe ) Lassen Sie den kommen oder Sie fahren mit dem Fisch um TA. Der wird ihn untersuchen und Sie dann beraten. Viel Erfolg.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
bitte überprüfen Sie die Wasserwerte. Es gibt brauchbare Sets im Zoofachhandel, sonst können Sie eine Wasserprobe im Zoofachhandel oder beim Tierarzt untersuchen lassen.
Auch wenn die anderen Fische nicht betroffen sind, ist dies erstmal der wichtigste Schritt. Bitte geben Sie aber keine Mittel zur Bekämfpung von Krankheiten ins Wasser, denn ohne Diagnose können Sie die Situation sonst verschlimmern.
Die Untersuchung des Fisches beim Tierarzt ist anzuraten. Sie finden eine Liste auf www.koiklan.de oder auch auf www.agark.de (viele Reptilientierärzte behandeln auch Fische). Es sollten Kot sowie ein Abstrich von Haut und Kiemen mikroskopisch untersucht werden. Dabei lassen sich Parasiten wie Saugwürmer, Einzeller etc. feststellen. Auch bakterielle Infektionen sind möglich. Die anderen Fische werden auch betroffen sein, aber wegen eines besseren Immunsystems keine Probleme bisher haben. Je nach Befund kann dann spezifisch behandelt werden.
Dem Fisch sollte eine Injektion mit Zylexis verabreicht werden, dies stärkt das Immunsystem.
Sie können auch den Fisch vorerst in einer Salzlösung (15g/Liter( für 15 Minuten baden. Kleinere Probleme lassen sich auch so oft eliminieren, aber es erschwert auch die Diagnostik beim Tierarztbesuch. Ich empfehle Ihnen also lieber die Untersucung und spezifische Behandlung.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, wünsche Ihren Fischen alles Gute und danke XXXXX XXXXX für das Akzeptieren der Antwort.
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.