So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6876
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo ich haette gerne ein paar informationen ueber ploetzlicher

Kundenfrage

hallo ich haette gerne ein paar informationen ueber ploetzlicher Erblindung bei einem Schaeferhund. unser Schaeferhund ist vor ca. einem Monat ueber Nacht erblindet. Unser Tierarzt hat im sofort eine Kortisonkur verschrieben und mit dieser konnte der Hund wieder sehen. sobald die Kur fertig war, ist er erneut erblindet. er hat warend der Kur starkes Fieber bekommen und musste deshalb Antibiotika einnehmen.
Im Moment bekommt er wieder Kortison, und deshalb sieht er wieder. wir haben eine komplette Blutuntersuchung durchfuehren lassen, wobei nicht unauffaelliges rausgekommen ist (infektionen, krankheiten etc.)
ich haette gerne eine zweite Meinung darueber was das sein kann und warum er nur mit Kortisonbehandlung sieht. Ich waere sehr dankbar ueber eine Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liber Nutzer,
leider geht aus Ihrem Schreiben nicht hervor, welche Diagnose gestellt würde.
Ohne Diagnose keine vernünftige Therapie, Cortison kann vorübergehend eine Entzündung hemmen, die eigentliche Erkrankung dadurch aber auch verschleiern.
Deshalb ist diese Therapie keine Dauerlösung!
Ich halte es für sehr wichtig, das Sie einen Tierarzt/Klinik aufsuchen, der/die sich auf Augenheilkunde spezialisiert hat, um das Augenlicht Ihres Hundes nicht weiter zu gefährden. Eine Klare Diagnose mit passender Therapie ist hier jetzt sehr wichtig!
Eine Blutuntersuchung reicht da nicht aus!
Alles Gute für Ihren Hund!

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, gibt es noch Unklarheiten?
Gerne antworte ich nochmal.
Sonst bitte auf akzepteiern clicken ,wie hier üblich als Honorar.Danke im Voraus.Dr.ML.Wörner-Lange
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, Haben Sie noch Fragen?
Bitte sonst auf akzeptieren clicken, wie üblich als Honorar.Danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Unser hund ist fast 2 Jahre alt und ist ein männchen. Er hatte zusätzlich wie ein husten,der jetzt weg ist. Ich wollte wissen was für eine Krankheit oder Infektion es sein kônnte.im Moment geht es im gut bzw er ist aktiv,spielt und er sieht auch gut. Aber wenn er das Kortison nicht mehr nimmt,ist alles wieder wie vorher. (große Pupillen und gegen das Licht ein grünstich) der Arzt hat eine Vergiftung ausgeschlossen da der Hund immer gut Appetit hatte.gibt es irgendeine Krankheit die solche Symptome hat?und warum kommt und geht es wieder?er hat weder abgenommen noch hat er unauffällig zugenommen in den letzten Monaten.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer, wie schon gesagt,es ist WIRKLICH wichtig, dass ein Tierarzt, der sich auf Augen spezialisiert hat, sich mit Extra Augenuntersuchungsmethoden/Geräten die Augen mal durchcheckt- im schlimmsten Fall kann es auch einmal zu einer Erblindung kommen, wenn nicht bald eine genaue Diagnose gestellt wird. Diese Untersuchungen wiederum sind nur vor Ort möglich-hier können aus der Ferne nur die Möglichkeiten aufgezeigt werden:
Möglicher Weise handelt es sich um eine Linsen-oder auch um eine Netzhauterkrankung des Auges. Das kann nur mit einer Spezialuntersuchung und Spezialgeräten z.B. des Augenhintergrundes geklärt werden- und muss dann auch zügig behandelt werden um das Augenlicht zu retten.
Der Husten ist vermutlich eine andere Erkrankung gewesen, z.B. ein Infekt.
Alles Gute
und bitte nicht vergessen auf akzeptieren zu clicken.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Fragen?
Sonst bitte auf akzeptieren Clicken wie hier üblich.Danke im Voraus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin