So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Einer unserer Goldfische liegt nur noch seitlich im Wasser.Haben

Kundenfrage

Einer unserer Goldfische liegt nur noch seitlich im Wasser.Haben ihn schon von anderen getrennt.Hat keine Parasieten .Wasser Top.Wenn er angestossen wird schwimmt er kurz waagerecht fällt dann wieder auf die seite.im neuen trennbecken haben wir etwas Salz von ZooHändler empfohlen zugemischt.Seit 2 Tagen.Keine Besserung.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
die Salzugabe fürs Aquarium (1-2g pro Liter) ist grundsätzlich sinnvoll, Sie können auch zusätzliche Salzbäder (15g pro Liter für 15 Minuten) machen.
Ist das Tier tierärztlich untersucht worden? Sonst können keine Aussagen darüber getroffen werden, ob er Parasiten hat oder nicht.
Die Symptomatik würde aber auch für eine bakterielle Infektion und verbundene Probleme mit der Schwimmblase sprechen. Es sollten aber auf keinen Fall irgendwelche Mittel ins Wasser gegeben werden. Besser sind Antibiosen imme rals Injektion. In jedem Fall sollte eine tierärztliche Untersuchung erfolgen.
Auf www.koiklan.de und auf www.agark.de (im Mitgliederverzeichnis) finden Sie Kollegen, die sich mit Fischen auskennen.
Ich wünsche gute Besserung und hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Für das Akzeptieren danke ich im Voraus!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, konnte dem Tier geholfen werden? Bitte vergessen Si enicht zu "Akzeptieren", danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin