So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Katze im alter von 12 Wochen. seit

Kundenfrage

Hallo,

ich habe eine Katze im alter von 12 Wochen.
seit drei Tagen steht der Cardilago xiphoidea aus dem Bauch raus.
Was kann das sein??
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

mfg Sonja Wirsing
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

falls es ganz plötzlich entstanden ist, ist eine traumatische Ursache in der Tat am wahrscheinlichsten. Gibt es eine weiche Schwellung in der Umgebung (Bluerguss, Hämatom)? Ist Ihre Katze dort berührungsempfindlich? Schleckt sich die Katze vermehrt am Xiphoid? Klarheit würde wahrscheinlich eine Röntgenaufnahme bringen.

 

Falls es nicht plötzlich entsanden wäre, käme natürlich auch Gewichtsverlust oder knöcherne Zubildung (evtl. sogar Tumor, in dem Alter aber extrem selten) in Frage.

 

Unterstützend könnten Sie Arnika D6 5 Globuli 3x täglich für 5 Tage geben, bei knöcherner Zubildung Hekla lava D6 3x täglich 5 Globuli (mit ewas Katzenmilch).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja es ist plötzlich entstanden.

Es gibt keine Schwellung oder Bluterguß.

Die Katze schleckt nicht.

Das Teil läßt sich einfach wieder reindrücken

 

ansonsten geht es dem Kleinen gut

er hat keinen Gewichtsverlust.

 

Wir haben ihm jetzt eine feste Binde um den Bauch gemacht.

 

Kann es sein das durch einen Sturz der Cartilago xiphoidea vom Processus xiphoideus abgebrochen ist???

 

Kann man den Cartilago xiphoidea heraus operieren oder hilft eine feste Bandage als Therapie damit sich das ganze wieder stabilisieren kann.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

 

mfg Sonja Wirsing

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja es ist plötzlich entstanden.

Es gibt keine Schwellung oder Bluterguß.

Die Katze schleckt nicht.

Das Teil läßt sich einfach wieder reindrücken

 

ansonsten geht es dem Kleinen gut

er hat keinen Gewichtsverlust.

 

Wir haben ihm jetzt eine feste Binde um den Bauch gemacht.

 

Kann es sein das durch einen Sturz der Cartilago xiphoidea vom Processus xiphoideus abgebrochen ist???

 

Kann man den Cartilago xiphoidea heraus operieren oder hilft eine feste Bandage als Therapie damit sich das ganze wieder stabilisieren kann.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte beantworten Sie meine 2. Frage
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Ich bin mit dem Service der Website nicht zufrieden, man fast gezwungen dazu zu zahlen. Die 2. Anschlußfrage wird einfach nicht beantwortet.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

sorry für die verspätete Antwort.

Leider hatte ich parallel zu Ihrer Nachfrage eine schwierige andere Frage in Bearbeitung. Als ich Ihre Nachfrage beanworten wollte, war die Frage gesperrt. (und evtl. auch anderen Experten des Forums nicht zugänglich(?))

 

Wenn der Knorpel wirklich völlig vom Knochen abgelöst ist, wird er nicht mehr anwachsen. Wenn noch eine gute Verbindung besteht, könnte er wieder anwachsen. Daher ist der Versuch mit der Binde sinnvoll (falls von der Kaze toleriert möglichs für 3-4 Wochen, Kontrolle etwa alle 3-4 Tage, daß es keine Druckstelle gibt).

 

Falls der Knorpel lose ist oder störend schräg anwächst, könnte man ihn im Rahmen der Kastration mit entfernen. Eine frühere OP wäre nur sinnvoll, wenn es irgendwelche Beschwerden gibt.

 

Unterstützend können Sie Symphytum D6 3x tägl. geben.

 

Freundlich Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich hätte da noch eine Frage:

 

Der Kleine soll nächste Woche operiert werden.

 

Ich möchte gerne wissen, ob der Cardilago xiphoidea innerhalb des Zwerchfells ist.

Ich denke, dann ist eine OP bei einem so kleinen Kitten sehr gefährlich.

 

Also wie ist der Cartilago xiphoidea mit dem Zwerchfell verbunden.

 

Bitte beantworten Sie mir diese Frage.

 

Schon vorab vielen Dank.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

der Knorpel ist nicht mit dem Zwerchfell verbunden. Das Zwerchfell wird bei der Operation -denke ich- nicht verletzt.

Wo lassen Sie die OP denn machen? Gut wäre naürlich eine Klinik, falls bei der OP eine tiefer liegende Veränderung gefunden würde, die auch operativ entfernt werden müßte..

Insbesondere wenn er lose ist, brauchen Sie keine Angst haben.

 

Ich drücke Ihnen und Ihrer Katze die Daumen!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Danke!!!!
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

gern!

 

Viel Glück!!!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

OP-Bericht

 

Die OP hat ergeben das der Kleine eine Hernie hatte, dadurch konnte der Cartilago xiphoidea heraustreten.

 

Nochmals danke!

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

vielen Dank für die Rückmeldung.

Hoffentlich hat Ihre Katze alles gut überstanden!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind