So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16169
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo lieber Tierarzt Ich habe ein Pferd mit 8 Jahren. Er stammt

Kundenfrage

Hallo lieber Tierarzt:Ich habe ein Pferd mit 8 Jahren. Er stammt aus Rumänien ist sehr brav, aber er lernt sehr schwer. wenn ich in den Stall komme und ihn rufe dreht es nur seinen Koof sieht mich an und denkt bestimmt, die schon wieder. Er vergißt sehr schnell gelerntes, hat Probleme mit der linken Seite. Bei der Bodenarbeit dreht er sich nur Rechts Links geht gar nicht.Wenn er mit den anderen im Paadock steht ist er stehts alleine und träumt vor sich hin, Ich habe mit Bachblüten angefangen(aspen Chesnut But Clematis Gertain Sweet Chesnut, White Chesnut) Je 35 Tropfen in eine 50 ml Flasche den Rest mit Quellwasser aufgefüllt. Als Dosierung 3 mal tägl. 6ml pro Gabe .Ist das zuviel? Vielen Dank Ursula
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

nein dies ist nicht zuviel und kann sicher unterstützendwirken,reicht aber nicht aus um die von ihnen beschriebenen Probleme ,insbesondere das biegen der linken Seite zu beseitigen.Sie machen es schon richtig indem sie mit bodenarbeit ,auch longieren lang und tief wäre sehr gut dies zu verbessern,Ich denke gerade so ein Pferd,was sicher auch schon einiges erlebt hat braucht einfach viel Zeit und Geduld bis er sich mehr öffnet sopwohl ihnen als auch anderen artgenossen gegenübehilfreich wäre eventuell auch einen osteopathen zu rate zu ziehen um eventuell Verspannungen u7nd Muskelblockaden zu lösen.Sollte es sich dennnoch nicht bessern wäre auch zu überlegen einmal einen Tierarzt zu rate zu ziehen und ihn eventuell zu röntgen nur um Sicherzustellen,daß nicht ein Problem z.b. an der Wirbelsäule vorliegt.Sie können ihn auch selbsBöhringer ein Muskelaufbaupräperat,was hierbei auch helfen könnte,Equitop Myoplast.wie gesagt ich denke ein Osteopath wäre in jeden Fall sinnvoll zu rate zu ziehen,da diese häufig mit ERfolg Blockaden und Verspannungen lösen können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Dr.Morasch: Die Antwort war die Bestätigung für meinen Verdacht auf Verspannung.Auch die Bestätigung für die Bachblütentherapie.Was ich nicht verstehe ist,warum ich 35 Euro statt vorher angegeben 25 Euro bezahlen soll.Habe ich etwas nicht richtig verstanden? Mfg Ursula Diener
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Ihre Frage wird mir ebenfalls mit 35EUR angezeigt. Dies sollte der Preis sein, den Sie eingangs festgelegt hatten. Leider ist dieser nicht mehr änderbar, dazu müssten Sie eine neue Frage stellen. Sie können aber den Support von JA ansprechen, um die Zahlung korrigieren zu lassen..

 

 

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin