So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16309
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend Doktor, mein Kater ca.4 Jahre, Freig nger, bricht

Kundenfrage

Guten Abend Doktor, mein Kater ca.4 Jahre, Freigänger, bricht alle aufgenommene Nahrung
nach ca.10min wieder aus. Feuchtfutter,Trockenfutter egal. Er trinkt mäßig Wasser.
Er sieht nicht abgemagert aus. Was auffällt, das er sich immer ruhiger verhält, und heute Abend sich ausgesprochen langsam bewegt.

Was kann ich tun?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Ines Kohrt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

als Ursache kämen in Frage:

 

-ein Infekt

-eine Magenschleimhautreizung bzw-entzündung

-eine Vergiftung

-ein organisches Problem wie z.B. der Nieren

 

Ich würde ihnen daher raten zunächst einmal rektal Fieber zu meßen,Normaltemperatur beträgt 38-39 Grad,darüber spricht man von Fieber.Sollte er Fieber haben sollten sie in jeden Fall spätestens Morgen zum Tierarzt bzw tierärztlichen Notdienst gehen,da er dann fiebersenkende Mittel und Antibiotikum benötigt.Bei Normaltemperatur würde ich ihnen raten ihm heute nichts mehr zum Freßen zu geben,damit sich der Magen erst einmal wieder beruhigen kann und zum Trinken nur lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee oder lauwarmes Wasser,kaltes reizt den Magen .Sollte er bis Morgen nicht mehr erbrochen haben ,sollten sie ihn nach 24 std karenz mit Schonkst bestehend aus gekochten Hühner-oder Putenflesch mit gekochten Reis oder Hüttenkäse bzw Magerquark in kleinen Portionen beginnend mit einem Telöffel wieder anfüttern und dies für 2-3 Tage beibehalten.Zur Unterstützung können sie ihr vor dem Anfüttern MCP-Tropfen inder Dosierung 0,1-0,3 mg /kg Körpergewicht verabreichen.Ebenfalls Nux vomica Globuli D6 3xtgl 5 Stück.Sollte er jedoch bis Morgen erneut erbrechen sollten sie dann auf alle Fälle zum tierärztlichen Notdienst gehen ,da er dann untersucht und je nach Befund gezielt behandelt werden sollte,eventuell müßte er dann auch eine Infusion erhalten,da durch das Erbrechen und den Flüssigkeitsverlust es zu einem Kreislaufversagen kommen kann.Hierfür könnten sie veratum D6 Globuli ,Dosierung s.o. geben,allerdings wirken diese hömopathischen Mitteln nur unterstützend und reichen alleine meist nicht aus.

 

Alles Gute und beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Fieber hat er nicht, 38,25°C.

Mit der Schonkost werde ich es ab morgen probieren.

Wünsche noch einen guten Abend.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

in Ordnung,ich wünsche ihnen und den Kater alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin