So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Unser 1 Jahr alter Koi schwimmt seit einigen Tagen nicht mehr

Kundenfrage

Unser 1 Jahr alter Koi schwimmt seit einigen Tagen nicht mehr richtig. Er steht mal auf dem Kopf, dann auf sinkt er mit dem Schwanz nach unten ab. Dann schwimmt er wieder munter durch den Teich. Unser Koihändler hat ihn sich angesehen und gemeint, er kann so auf anhieb nichts erkennen außer das eine Kieme etwas geschwollen ist. Wir haben ihn dann in einem medizinischem Bad 3 Tage für 15 Minuten gebadet. Es wird aber nicht besser. Er ist im Teich separiert worden und liegt manchmal auf der Seite, rictet sich aber immer wieder auf und schwimmt. Man kann von außen nichts sehen. Das ganz dauert nun schon über eine Woche. Was können wir noch tun? Oder wie können wir ihn erlösen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend. Guten Abend. Versuchen Sie über Ihr zuständiges Veterinäramt herauszufinden wo der nächste Fischgesundheitsdienst ist. Danach kontaktieren Sie die Tierärzte von dort und vereinbaren einen Besuch am Teich oder Sie fahren den " kranken " KOI nach hin um untersucht zu werden. Anschließend erhalten Sie entsprechende Beratung und Behandlung für Ihren Fisch.Handeln Sie bald nach den Feiertagen Viel Erfolg..
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
das eigenartige Schwimmverhalten kann schon mit der wie von Ihnen beschriebenen Kieme auf einer Seite zusammenhängen. Zu Hause können Sie leider nicht wirklich mehr tun, als tgl. Salzbäder zu machen. Die Kiemen müssen beidseits kontrolliert werden, der
Fischtierarzt schaut sich die Kiemen vorerst makroskopisch an (Verfärbungen, Substanzverlust) und nimmt dann Proben, die er sofort unter dem Mikroskop untersucht (Parasiten, Pilze). Wenn er keine Parasiten feststellen kann, wird er weitere Proben für eine bakteriologische bzw. virale Untersuchung nehmen. Wichtig ist, daß Sie nun auch die anderen Fische genau beobachten. Sollten die Kiemen unauffällig sein, kann auch die Schwimmblase erkrankt sein, meist ist zu deren Untersuchung ein Röntgenbild und/oder eine Ultraschalluntersuchung notwendig.
Sollte Sie der Zustand nun zunehmend verschlechtern würde ich nicht nach Pfingsten warten. Sie können unter www.koiklan.de nachsehen, welche Fischtierärzte in Ihrer Umgebung praktizieren und wer am Wochenende Dienst macht.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen! Alles Gute!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zusatz: wenn Sie keinen Fischtierarzt in Ihrer Nähe finden guckenm Sie unter www.agark.de nach,viele der Reptilientierärzte kennen sich auch mit Fischen aus.Viel Erfolg!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider hat sich die Anfrage erledigt. Unser Fisch ist heute mittag gestorben.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, das ist sehr schade. Es wäre dennoch nett, wenn Sie mindestens eine der Antworten akzeptieren würden, schließlich haben sich einige Tierärzte Zeit für Ihre Anfrage genommen.
Vielen Dank!
Eine Obduktion wäre vielleicht sinnvoll, insbesondere falls mal andere Fische betroffen sein könnten. Wegen der Feiertage ist dies jedoch kaum praktikabel. Vielleicht lassen Sie mal die Fische tierärztlich untersuchen. Viel Erfolg, dennoch frohe Pfingsten!
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin