So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Biron.

Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1372
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Welche Gr nde k nnen vorliegen, dass ein Hund pl tzlich Steine

Kundenfrage

Welche Gründe können vorliegen, dass ein Hund plötzlich Steine frisst?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist möglich, dass weiter Schmerzen in einem Bereich vorliegen? Welche Mittel wurden gegeben?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es wurde erst angenommen, dass ein Magen-Darm-Infekt vorliegt. Aber Antibiotikum (enrotap), MCP, Ranitidin, Buscopan (wurde alles seit vorgestern gegeben) ergab keine Besserung! Die Hündin läuft unruhig rechts herum hächelt und grunzt, wenn man sie auf den Arm nimmt (LAkeland terrier). Sie schaut sich hin und wieder rechts um. Sie ist 13 Jahre alt, aber bisher totol fit, bis auf die Tatsache, dass sie seit Jahren aus unerklärlichen Gründen unverhältnismäßig gierig Gras frusst udn dann erbricht......Dazu konnte bisher keine Diagnose gefunden werden. Vor der Grasaufnahme ist sie auch immer unruhig geworden, nachts sogar an die Türklinke gesprungen, gejault und gejammert.......! Diese Symptomatik legte sich dann aber wieder nach Aufname des Grases.

Vielen Dank bis hierhin und lieben Gruß
Claudia Jung-Theis
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es wurde erst angenommen, dass ein Magen-Darm-Infekt vorliegt. Aber Antibiotikum (enrotap), MCP, Ranitidin, Buscopan (wurde alles seit vorgestern gegeben) ergab keine Besserung! Die Hündin läuft unruhig rechts herum hächelt und grunzt, wenn man sie auf den Arm nimmt (LAkeland terrier). Sie schaut sich hin und wieder rechts um. Sie ist 13 Jahre alt, aber bisher totol fit, bis auf die Tatsache, dass sie seit Jahren aus unerklärlichen Gründen unverhältnismäßig gierig Gras frusst udn dann erbricht......Dazu konnte bisher keine Diagnose gefunden werden. Vor der Grasaufnahme ist sie auch immer unruhig geworden, nachts sogar an die Türklinke gesprungen, gejault und gejammert.......! Diese Symptomatik legte sich dann aber wieder nach Aufname des Grases.

Vielen Dank bis hierhin und lieben Gruß
Claudia Jung-Theis
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
danke für Anfrage.
Es gibt die Erkrankung der sog Allotriophagie: eine zwanghafte Neigung zur Aufnahme von Fremdkörpern.
Ursächlich hierfür können verschiedene Dinge sein:
- Stress (bei sensiblen Hunden oft schwer zu ergründen)
- Mangel an Rohfaser im Futter
-Diabetis
-Parasiten im Darm
-Darmentzündung
-Pankreasinsuffizienz
-oder auch ein sog. Malabsorptionssyndrom (eine verminderte Aufnahmefähigkeit des Darmes von Nährstoffen, bedingt z.B. durch eine Darmentzündung.)
Sie sagen, eine Blutuntersuchung ist gemacht worden. Sind auch die o.a. Krankheiten ausgeschlosssen worden?
Wenn nicht, bitte nachholen, dann haben Sie Klarheit.
Haben Sie noch Fragen?
Alles Gute.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.Vergessen Sie bitte nicht auf akzeptieren zu clicken-und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Blutbilder ware beide ohne größere Auffälligkeiten, keine Entzündungswerte oder Tumormarker.

Da der Hund derzeit bei meinen Eltern lebt, weiss ich nicht, wann die letzte Wurmkur gemacht wurde......wie könnten Parasiten nachgewiesen werden? ..Oder einfach Wurmkur in die Medikamentengabe mit hineien...? Was für andere Parasiten könnten es noch sein?

Ich weiss nicht, ob sie die ganze Krankengeschichte lesen konnten oder ob das nur der Kollegin zur Verfügung gestellt wurde, die heute morgen nochmals nachfragte und sich dann nicht mehr meldete....

Der Hund ist 13 Jahre (bis hierher total fit, unauffälliges Blutbild, Herz o.k. Röntgen o.k.)
hat aber sein ganzes Leben schon Gras gefressen, wie ein Pferd, das nach längerem Stallaufenthalt auf die Weide kommt. Also Nachts gejault und an die Türklinke gesprungen.....dieses Verhalten gab sie auf, sobald das Gras aufgenommen war. Eine passende Diagnose dazu konnte bisher kein Tierarzt finden.

Jetzt hat sie aber offenbar Schmerzen, sofern das Verhalten nicht neurologischen Zusammenhang hat. Sie läuft während der Unruhe rechts herum und frisst Steine und schaut sich rechts um! Hatte am Beginn der Symptomatik vo 4-5 Tagen erbrochen (Steine). Daher erfolgte zunächst Therapie eines DArminfektes mit Antibiotikum (Enrotap) und Buscopan, da auf dem Röntgenbild die Darmwände leicht verdickt erschienen.

Wie könte Diabetes nachgewiesen werden? Die von ihnen genannten ERkrankungen wurden bisher nicht angesprochen.Tierarzt hält allerdings das Steinefressen nicht in Zusammenhang mit der Darmdiagnostik, sondern eher für einen neurologischen Ausfall beim alten Hund. Aber, wie gesagt, sie war bis dato total fit, also kein schleichender Prozessl. Ich hab halt auch das Gefühl, dass sie Schmerzen hat...Halten sie es für möglich, dass das Verhalten auch aufgrund der Scmerzsymptomatik besteht?

für eine weitere Antwort wäre ich ihnen dankbar!

Beste Grüße
Claudia Jung-Theis

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
Diabetis können Sie sicher über einen Bluttest feststellen lassen.
Auch eine exogene Pankreasinsuffizient wird z.B. über eine Bluttest (TLI Test)
festgestellt. Hier wird das Enzym Trypsin und Trypsinogen bestimmt.
Auch eine Kotprobe würde ich auf jeden Fall einschicken lasssen und auf Würmer, Entzündungserreger und Pankreasenzyme untersuchen lassen.
Bei einer Pankreasinsuffizient kommt es in der Regel auch immer zu Darmproblemen/Veränderungen- meist mit Schmerzen verbunden.
Möglicher Weise schaut sich Ihre Hündin deshalb nach dem Bauch um.
Natürlich kann auch das Alter Ihres Hundes eine Rolle spielen, da sie aber auch vorher schon ein gestörtes Fressverhalten zeigte, würde ich die o.a. Verdachtsdiagnosen klären lassen- um dem Tier evtl doch Schmerzen ersparen zu können.
Vielleicht sollten Sie noch eine zweite Meinung eines Kollegen vor Ort einholen.
Viel Erfolg und alles Gute für Ihren Hund.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, haben Sie noch Fragen?
Sonst würde ich Sie bitten, auf akzeptieren zu clicken.
Danke im Voraus und alles Gute für Ihren Hund.
Dr. Marie-Luise Wörner-Lange
Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kleiner Zusatz: wenn Sie sich über Diabetes erkundigen möchten, finden Sie dazu viel im Internet. Tippen Sie es mit "e". Der Diabetes um den es hier geht ist der Diabetes mellitus, nicht insipidus (eine ganz andere Erkrankung). Die anderen von der Kollegin genannten Möglichkeiten Pankreasinsuffiziens und Rohfasermangel in der Nahrung sind aber wahrscheinlicher. Andere Mangelerkrankungen sind auch möglich oder tatsächlich ein Verhaltensproblem. Weiter möchte ich hierauf nicht eingehen, da die Kollegin Morasch sich eigentlich zuerst der Frage angenommen hatte. Vielleicht möchte sie noch etwas hinzufügen, ansonsten akzeptieren Sie bitte eine der Antworten. Dem Hund alles Gute!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin