So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Hallo, ich habe heute einen jungen Marder gefunden, der aus

Kundenfrage

Hallo, ich habe heute einen jungen Marder gefunden, der aus ca 2 metern heruntergestürzt ist.Es scheint ihm aber gut zu gehen.Ich habe ihm mit einer pipette etwas Wasser mit ein wenig Honig gegeben.Hat er begeistert getrunken.Nun schläft er. was soll ich nun tun.Ich hätte die Möglichkeit ihm eine gute Pflegestelle zu vermitteln.Macht so etwas Sinn?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
...wenn es ihm gut geht, er keine anzeichen von hochgradigen lahmheiten oder bewegungsstörungen hat, sollten sie ihn, da wildtier, sofort wieder an der stelle aussetzen, an der sie ihn gefunden haben. ansonsten über tierarzt den entsprechenden jagdpächter suchen und diesen informieren. ( jagdgesetz)
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wenn es ein Jungtier ist, sollten Sie das Tier nicht einfach aussetzen. Eine Aufzucht in Menschenobhut ist möglich, allerdings niemals in einer Privatwohnung, sondern in einem Aussengehege und durch damit erfahrene Menschen. Bitte melden Sie den Fund Ihrer unteren Landschaftsbehörde/Forstamt, diese wird Ihnen nennen wo so etwas möglich ist. Die Tiere haben einen extrem hohen Energiebedarf. Sie können ihm heute etwas Katzenfutter geben (sofern Sie keine Mäuse parat haben). Dann sollte das Tier aber tierärztlich untersucht und an eine entsprechende Stelle weitergegeben werden. Ich selbst habe schon gute Erfahrungn mit der Aufzucht von Mardern gemacht. Sobald das Tier selbständig ist, kann es an geeigneter Stelle freigelassen werden, wobei das Tier langsam an die Stelle gewöhnt werden muss. Zuviel Menschenkontakt muss vermieden werden.
Sollte das Tier aber schon selbständig überleben können (dann sollte es Ihnen aber kaum möglich sein, sich dem Tier zu nähern), folgen Sie dem vorher genannten Rat.

Wenn Sie dem Tier etwas gutes tun wollen, verwenden Sie einmal Stronghold Spot on für Welpen auf der Haut im Nackenbereich (ohne gebissen zu werden!) gegen diverse Parasiten.Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! Bitte vergessen Sie nicht, eine der Antworten zu akzeptieren. Danke!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
konnte dem Tier geholfen werden?
Bitte vergessen Sie nicht, mindestens eine der Antworten zu akzeptieren, danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin