So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16085
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, da mein Tierarzt heute nicht erreichbar ist,bin

Kundenfrage

Guten Tag,
da mein Tierarzt heute nicht erreichbar ist,bin ich etwas ratlos,ob ich einen Notdienst kontaktieren soll oder ob ich bis morgen abwarten kann.
Mein fast 13 Jahre alter Kater Buster(Main-Coon-Perser-Mix),muss sich seit gestern Nachmittag ständig übergeben.Gestern hat er dazu auch fürchterlich gejammert und als ich ihm Fieber ( 39,07 C )gemessen habe,hat er schrecklich geschrien.Wasser wird schon aufgenommen,welches er aber wieder erbricht.Außerdem geht er auf die Toilette,macht aber nur ein paar Tröpfchen Pipi.Von Ca.1.30 Uhr bis 5.30 war dann Ruhe,dann wieder Erbrechen.Er versuchte zu schlafen.Um 12.30 Uhr war dann das lezte Mal,dass er Wasser erbrach.Hunger hat er natürlich keinen.Jetzt ist er im Schrank und döst vor sich hin,schaut einen aber wach an,wenn man nach ihm sieht.Es könnte ein Haarballen sein,der nicht heraus will,oder vielleicht hat er im Garten etwas falsches gegessen.Wir haben auch einen kleinen Tümpel,woraus er auch manchmal Wasser trinkt.
Also vielen herzlichen Dank für Ihren Ratschlag.
Liebe Grüße,
L.Hippler
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist möglich, dass ein Problem mit der Blase und/oder Niere besteht. Es kann eine beginnende Niereninsuffizienz oder auch Harngries sein. Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Darm sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Aktuell würde ich aber heute erstmal kein Fressen mehr geben, damit sich der Magen beruhigen kann. Fieber hat er nur ganz leicht (38,5 wäre normal).

Wenn möglich sollten Sie noch heute oder spätestens morgen früh zum TA gehen. Er soll ein Schmerz- und Entzündungsmittel geben und ggf. einen Urin und Bluttestmachen. Außerdem auf Harngries und Steine kontrollieren. Achten Sie darauf, wieviel Wasser er trinkt und wieviel er uriniert. Trinkt er viel, uriniert aber weiter nur Tröpfchen, müssen Sie noch heute zum TA, dann ist der Harnleiter verstopft.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin