So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag mein Hund 9 monate 5 KG hat starke Schmerzen wegen

Kundenfrage

Guten Tag mein Hund 9 monate 5 KG hat starke Schmerzen wegen einer Ohrentzündung- leider kann ich meinen Haustierarzt bis morgen nicht erreichen und habe den Zttel verloren wo draufstand wieviele Tropfen Novalgin ich ihr geben kann verlegt . Ich will nicht falsch machen - können Sie mir sagen wieviele ml oder tropfen sie bekommen kann? VielenDank M Wendelstadt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Sie können die Dosierung auf Basis eines Menschen mit 75kg auf das Gewicht des Hundes umrechnen. Für einem Menschen sind es 20-30 Tropfen täglich.
Ihrem Hund reichen also 2 Tropfen täglich aus.

Es wäre aber zu überlegen, Ihrem Hund ein passendes Medikament aus dem Veterinärbereich (zb Metacam) zu geben, dies ist bei kleinen Hunden besser zu dosieren.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

die Dosierung für Novalgin beträgt 20-50 mg/kg Körpergewicht.Ich würdeihnen dennoch empfehlen den Hund nochmal beim Tierarzt vorzustellen,eventuell benötigt er auch ein andere Ohrenmittel und auch ein Antibiotikum.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Antwort - Sie ist seit 14 Tagen in Behandlung Es fing an mit Fieber und stark angeschwollen Lymohknoten und Schmerzen. Damit wir nicht jeden Tag zur Impfung müssen hat er mir gesagt wieviel ML Tropfen ich ihr geben kann wenn die Schmerzen schlimm sind. Sie hat Prednsol und Tetrayclin bekommen , jetzt seit 7 Tagen Ammoxilin ausserdem Surolan - eine Blutuntersuchung wurde gemacht- und letzte Woche ein Abstrich auf Bakterien- alles ohne Erfolg. Gestern hat er einen Abstrich auf Pilze gemacht - das Ergebnis erhalten wir etvt morgen. Die Ohrmuscheln sind zugeschwollen- sie hat starke Sekretion in den Ohren. Inzwischen hat sich das was sie auch immer hat auch auf die Nase und die Schnauze ausgebreitet. Es scheint stark zu jucken deshalb trägt sie einen Kragen. Wir haben das Futter weggelassenn ( RINTI und AMONIDA) und kochen jetzt reines Fleisch das Sie bekommt, wegen der Vermutung einer Futtermittelallergie. Seit heute nacht hat wieder Schmerzen. Sie fiebt wenn man das Ohr anfässt,beim Saubermachen und wenn sie sich schüttelt. Morgen nachmittag haben wir einen Termin beim DOC, meinen Sie es ist noch bis morgen Zeit oder solen wir lieber heute noch in die Tierklnik fahren?
MFG Marina Wendelstadt
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo,

 

wurde auf Milben auch untersucht?Häufig sind Milben für so eine symtomatik mitverantwortlich.Es wäre sinnvoll eventuell heute noch in eine Tierklink zugehen,da es zu einer aufsteigenden Infektion Mittelohr-gehirn kommen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gut dann fahre ich letzt in die Klinik
vielen Dank
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Alles klar, danke, alles Gute,

Corina Morasch