So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6820
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo meine Katze ist ca. 17 Jahre alt und hat seit ca. 2 Wochen

Kundenfrage

Hallo meine Katze ist ca. 17 Jahre alt und hat seit ca. 2 Wochen Lähmungserscheinungen sie geht nur noch 1m und fählt dann um und bleibt meistens liegen und schläft dann .Sie ist und hat soweit mann es beurteilen kann keine Schmerzen.Können sie uns weiter helfen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
diese Lähmungserscheinungen sind wahrscheinlich altersbedingt.
Durch Arthrosen in den Gelenken- besonders auch der Wirbelsäule- werden Nerven, die die Beine versorgen geschädigt, so dass die Beine nicht mehr richtig versorgt werden können und auch die Muskelkraft nachlässt.
Vielleicht ist es nur Schwäche, aber Schmerzen können natürlich nicht ganz ausgeschlossen werden. Deshalb würde ich dringend raten, die Katze nochmal einem Tierarzt vorzustellen um eine genaue Diagnose zu bekommen und dann ist evtl
doch noch eine Verbesserung durch eine Behandlung möglich.
Wärme in Form eine Wärmflasche oder öfter mal 10 Minuten Rotlicht würden Ihr sicher gut tun.
Haben Sie noch Fragen?
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.Vergessen Sie bitte nicht auf akzeptieren zu clicken-und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ist da noch eine Behandlung mit Tabletten möglich oder muß gespritzt werden
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
das kann nur der Tierarzt entscheiden-evtl gibt es Tropfen zum eingeben. Fragen Sie danach.
Alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin