So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, unser Katzenbaby (10 Wochen alt) hat Fieber, habe leider

Kundenfrage

Hallo, unser Katzenbaby (10 Wochen alt) hat Fieber, habe leider nur mit dem Ohrthermometer meiner Tochter messen können, sie hat 40,7 Grad und zittert den ganzen Tag über immer wieder mal. Sie hat ein bisschen gefressen und ich habe ihr vorhin per Spritze 2ml Wasser eingeflösst. Wir haben sie erst seit Mittwoch und die letzten 1,5 Wochen waren recht aufregend für sie da wir bereits ihre 2. Familie sind. Was tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

leider ist die Messmethode mit dem Ohrthermometer bei Katzen ziemlich ungenau,so dass man befürchten muss, dass die Temperatur rektal gemessen noch höher ausfallen würde.

Wie ist der Flüssigkeitshaushalt des Kätzchens? Ziehen Sie hierzu eine Hautfalte im Nacken- oder Rückenbereich des Tieres auf. Wenn diese nur langsam verstreicht oder gar stehen bleibt ist das Tier dehydriert und benötigt dringend eine Infusion.

Wo haben Sie das Tier her? Hatte es Kontakt zu anderen Katzen? Hier sind natürlich verschiedenste Ursachen für das Fieber denkbar, z.B. ein bakterieller oder viraler Infekt.

Zeigt das Tier noch weitere Symptome wie z.B. Husten, NIesen, Augen- oder Nasenausfluss, Durchfall, Erbrechen, etc.?

Auch wenn die Ohrmethode nicht die genauste ist hat das Tier anscheinend hohes Fieber. Sie sollten daher so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Gerade bei einem so jungen Tier kann es schnell zu folgeschweren Problemen kommen.

Falls Sie heute keinen Tierarzt mehr aufsuchen können sollten Sie das Fieber etwas runterkühlen (kalte Wickel) und darauf achten, dass das Tier ausreichend Flüssigkeit aufnimmt. Gleich morgen früh sollten Sie dann einen Tierarzt konsultieren.

Alles Gute für die Kleine
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, unser Tierarzt kommt morgen Mittag, die Nackenfalte verstreicht nur langsam. Alle anderen Symptome sind glücklicherweise nicht da.
Wo soll ich die kalten Wickel anlegen und wie?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die kalten Wickel können Sie ähnlich wie bei Kindern um die Gliedmaßen legen. Hierzu einfach kalte, feuchte Tücher um die Beine legen. Wenn das Tier sich dies nicht gefallen lässt kann man es auch für ein paar Minuten ganz in ein kühles Tuch wickeln.

Da die Katze schon ziemlich ausgetrocknet zu sein scheint sollten Sie auch über Nacht möglichst oft Flüssigkeit mit einer Spritze eingeben.

Gute Besserung für den Kleinen
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Moment scheint es ihr gerade ein wenig besser zu gehen, habe ihr gerade wieder was zu Trinken gegeben. Nach 7 Jahren mit einem diabetischen, nierenkranken und zum Schluß auch noch von Lungentumor geplagten Kater bin ich ja fast Experten bei solchen Kinkerlitzchen ;-)...
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schön, dass es dem Tierchen etwas besser geht. Alles Gute für den weiteren Heilungsverlauf.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin