So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Zwei meiner Shubunkin haben an der Seite r tliche Stellen und

Kundenfrage

Zwei meiner Shubunkin haben an der Seite rötliche Stellen und es sieht so aus, als wenn die Schuppen dort etwas abstehen. Könnte dies eine bakterielle Infektion sein?

Mara Grabowski
Email:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
ist/wird der Bauch auch dicker?
Es könnte sich um die infektiöse Bauchwassersucht handeln. Da stehen die Schuppen ab,und es gibt rötliche Verfärbungen am Körper. Im Anfangsstadium ist eine Heilung möglich, später schwieriger. Auf jeden Fall sollten Sie eine antibakterielle Behandlung durchführen z.B. mit "Sera Bacto Tabs" oder "Sera Bactopur direkt" -hilft beides auch gegen einfache Hautentzündungen.
Eine genaue Diagnose kann natürlich nur vor Ort gestellt werden
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.Vergessen Sie bitte nicht auf akzeptieren zu clicken-und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
Mit frei-verkaeuflichen Mitteln werden Sie hier leider nicht weiterkommen. Damit wuerden Sie nicht nur Geld, sondern auch kostbare Zeit verschwenden. Siehe die antibiotische Behandlung (wahrsch. Furanol o.ä.). Die groesste Wahrscheinlichkeit auf Erfolg haben Sie, wenn Sie die Fische einem Tierazt vorstellen, der sich damit auskennt. Wenn er keine andere Ursache findet (eine bakterielle Infektion ist sehr wahrscheinlich, haeufig uebrigens verursacht durch Verletzungen durch Karpfenlaeuse) wird er den Tieren ein geeignetes Antibiotikum (Marbofloxacin) spritzen sowie ein Immunstimulans (Zylexis). Die Injektionen des Antibiotikums muessen alle 2 Tage wiederholt werden, koennen nach Anweisung aber von Ihnen selbst durrchgefuehrt werden. Ich empfehle nicht. Mittel ins Wasser zu geben, die Wirksamkeit ist mangelhaft und sie schaden dem Wasser. Denken Sie daran, dass es sich auch um Mykobakterien handeln kann. Daher sollten Sie Handschuhe tragen. Am besten waere, Sie suchen heute noch einen Tierarzt auf. Einige der Kollegen auf www.agark.de kennen sich auch mit Fischen aus. Ich wuensche viel Erfolg, den Fischen guute Besserung und danke XXXXX XXXXX fuers Akzeptieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe die beiden Fische beobachtet und festgestellt, dass die roten Stellen nicht mehr so schlimm aussehen und die Schuppen auch nicht mehr so abstehen. Es scheint also augenscheinlich besser zu werden.
Ich hatte beide Fische separiert und mit dem Antibiotikum im 3-Tage-Bad behandelt. Ich hatte auch noch einen kleinen Koi mitgehandelt, der immer wieder auf die Seite kippte. Nachdem ich die Fische nach 3 Tagen wieder in den Teich gesetzt habe, fiel der Koi zwar wieder immer auf die Seite, aber nachmittags schwamm er wieder völlig normal und das bis heute. Die Fische machen einen munteren Eindruck und fressen auch gut. Hilft für die beiden Shubunkin vielleicht auch eine antibiotische Salbe? - Hier im Umkreis gibt es leider keinen Tierarzt, der sich mit Fischen auskennt und diese begutachten und behandeln könnte. Ich muss mich halt dann immer an den Fischzüchter wenden und seinem Urteil vertrauen. Und dieser meinte halt, nachdem er sich die Fische angeschaut hatte, dass es sich hier wahrscheinlich um eine bakterielle Hautinfektion handeln würde und nicht um Parasiten.

Herzl. Grüße,
Mara Grabowski
Experte:  Biron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, das freut mich, dass es den Fischen besser zu gehen scheint. Es kann nicht schaden, Salzbaeder durchzufueheren. 15 g salz pro liter wasser und die tiere darin ca 15 minuten baden. Dies reduziert die keimzahl und eventuelle parasiten. Ansonsten ist es sicher besser, die tiere stressfrei zu lassen. Halten sie sie gut im auge. In einer woche sollte alles abgeklungen sein. Sonst empfehle ich Ihnen doch den weg zum tierarzt. Bitte vergessen sie nicht, zu akzeptieren. Vielen dank!
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung: Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
Biron und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.