So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

beule am hals meines hundes

Kundenfrage

beule am hals meines hundes. sie ist weich und schmerzt nicht. mein rauhaar dackel hat sie schon ein jahr ca war auch beim arzt der mir rote tabletten gegeben hat weil er meint ist ne eingewachsene zecke. die beule ist jetzt ca haselnuss groß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ist/war Ihr Hund an der Stelle berührungsempfindlich, kratzt(e) er sich?

 

Neben einer Zeckenbissfolge kommen folgende weitere Möglichkeiten in Frage:

1. gutartige Veränderungen (meist gut gegen anderes Gewebe verschieblich)

-Talgdrüsenknoten (Atherome, griseliges, weißes Sekret neben Blut)

-Lipom (Fettgewebsknoten, schwammig)

-Fibrome (Bindegewebe, etwas härter)

-Hämatom (Bluterguß), nach stumpfem Trauma, oft im Verlauf bindegewebige Einlagerungen)

-Abszesse (wäre weiter gewachsen)

 

2. bösartige Veränderungen (z.B. Fibrosarkome), bilden schnell Metastasen (z.B. Lunge) und wachsen infiltrativ (daher oft nicht gut verschieblich)

 

Bitte stellen Sie Ihren Hund baldmöglichst noch mal einem Tierarzt vor, damit die Art der Knoten festgestellt werden kann. Hierfür ist erforderlich, eine Probe mit einer Kanüle zu entnehmen (Feinnadelaspiration), um dann mit Hilfe einer histologischen Untersuchung das Gewebe untersuchen zu können.

 

Unterstützend könnten Sie Conium D6 morgens und nachmittags sowie Calcium fluoratum D6 vormittags und abends (jeweils 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben (hilfreich bei der Rückbildung von bindegewebig veränderten Hämatomen und auch beim Bremsen des Wachstums von Fibromen).

 

Ich hoffe, Ihnen ein wenig helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ist die Veränderung zu Mindest schon einmal punktiert worden? Waren die "roten Tabletten" ein Antibiotikum (Synulox?)?

 

War irgendwann mal ein schwarzer Punkt sichtbar (Zeckenkopf)? Dann wäre Silicea D6 3x täglich hilfreich.

 

Haben Sie noch eine Frage?

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind