So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Problem vor 2Monaten als Hufprellung des re.Vorderhufs diagn.Lahmheit

Kundenfrage

Problem:vor 2Monaten als Hufprellung des re.Vorderhufs diagn.Lahmheit eines 25jähr.aber vorher gut train.Wallachs(im Offenstall gehalt.)ergab jetzt nach Rö-aufnahme eine schleichende Hufrehe(ca.3-5 Winkelgrad Abweichung d.Hufbeins vorne rechts) u.nun auch
initial mit d.anderen Beinen klammer Gang.Derzeit erst neuer Beschlag vorne,nächste Woche d.hint.Extremitäten.HAT die Gabe von ASS("Aspirin") prophylaktisch-therapeutischen Sinn u.i.welcher Verabreich.form ,Dosierung u.Zeitintervallen?
Freundlichsten Dank für d.Beantwortung im Voraus.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

das Mittel der Wahl bei Rehe ist zunächst ein entzündungshemmendes Schmerzmittel wie Finadyne oder Phenylbutazon oder Metacam,welches im akuten Stadium,also bei Lahmheit über minderstens 8-10 tage entsprechend dosiert gegeben werden sollte.Ferner ist es richtig,das Kraftfutter auf Nullzu reduzieren,und dann anschließend ein spezielles Rehefutter zu geben,ferner immer nur Altheu geben und ebenfalls Gras vermeiden,insbesondere jetzt im Frühjahr,da dies besonderes reich an Eiweiß etc ist.Rehebeschlag ist ebenfalls in Ordnung.ASS kann man geben,da man damit eine bessere Durchblutung sowie entzündungshemmende ,schmerzlindernde Wirkung erreichen will,gbt man auch in der Regel bei Arthrose.Bei Hufrehe kann man auch Heparin low Dosis geben,allerdings muß dies dann tgl gespritzt werden,auch ist die therapeutische Wirkung bei Rehe fraglich.Ebenso wie die alte Methode des Aderlaß.

Zur Dosierung von Ass,entweder intravenös 12mg /kg alle 48 Std oder oral,welches ich ihnen empfehlen würde hierbei 19 mg /kg 1xtgl über 7-10 Tage.Ich würde ihnen auch raten,es dann nach spätestens 10 Tage wieder abzusetzen,da es als Langzeitmedikamente leider auch Nebenwirkungen wie Magenschleimhautreizungen etc verursachen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erstmals vielen Dank!
Die Vorschläge decken sich mit meinen Überlegungen.
Aber den Hinweis auf das Eiweis im Gras finde ich etwas unzeitgemäß,nachdem nach Untersuchungen der letzten Jahre sich ergab,daß in erster Linie Fruktane hauptverantwortliche Reheauslöser sind.nochmals danke,ich gehe davon aus,daß Sie meine Antwort als abschließend verstehen,weil dies ja keine von mir erneut gestellte Frage,sondern eine Antwort ist.
Hochachtungsvoll!
M.Fernsebner
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

es ist richtig ,daß Fruktane ebenfalls mit Auslöser für Hufrehe sein können,genauso wie Eiweiß und auch Kohlenhydrate,einen eindeutigen Beleg was nun genau der Auslöser für eine Rehe ist gibt es bis heute nicht.Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich freuen und wünsche Ihnen und ihrem Pferd alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
M.Fernsebner

Guten Morgen und freundlichsten Dank für Ihre Bemühungen.
Obgleich von Justanswer bereits ein Preis angegeben wurde,möchte ich nicht unbedingt über Ihre Person hinweg entscheiden überdie Honorarhöhe!
Bitte teilen Sie mir Ihre Honorarvorstellung mit.
Freundlichsten Dank und schönes Wochenende mit Ihrem vierbeinigem Anhang!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Hr./Fr. Fernsebner,

danke für Ihre Antwort und das Akzeptieren.
Das eingestellte Honorar bei JA ist in Ordnung. Wenn Sie mögen können Sie einen Bonus hinzufügen, darüber würde ich mich freuen. Üblich sind hier oft ca. 15%

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin