So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine ca. 3,5 Monate alte Pogona-vitticeps.

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe eine ca. 3,5 Monate alte Pogona-vitticeps. Sie fing vor 2 Wochen an, den Kopf zu häuten. Allerdings hat sie jetzt ums Maul herum und unten am Kinn immer noch alte Haut, die teils (vor allem unten am Kinn) sogar knubbelig aussieht. Ich versuche immer wieder mit warmem Wasser die Haut ein bißen aufzuweichen. Aber da tut sich nicht viel. Was kann man da tun - oder muß man da zu einem Tierarzt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bestehen die "Knubbel am Kinn" nur aus alter Haut oder betreffen sie auch tiefere Hautschichten. Wenn Sie sich nicht sicher sind bitte zu einem Tierarzt gehen, der öfter Reptilien behandelt. Eine Aufstellung entsprechender Tierärzte finden Sie hier:

http://www.agark.de/mitgliederverzeichnis/mitgliederverzeichnis.html

Ist die unter der sich ablösenden Haut befindliche Haut sehr trocken oder schmierig und riecht unangenehm. Dann bittebaldmöglichst zum Tierarzt, da die Haut dort dann möglicherweise nekrotisch (abgestorben) ist. http://www.terraon.de/faq-bartagamen/29354-pogona-h%C3%A4utung-h%C3%A4utungsprobleme.html

 

 

Wichtig für die Häutung ist eine ausreichende Luftfeuchtigkeit (Terrarium besprühen) und Vitaminversorgung sowie Reibe-Gegenstände. Baden / Befeuchten sind hilfreich, dann vorsichtig an Hautfetzen ziehen (aber nur vorsichtig, um die Haut nicht zu verletzen). http://www.bartagamen-infos.de/pflege.php

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

evtl. können Sie noch etwas Babyöl auf die sich nicht ablösende Haut auftragen. Mehr können Sie leider zu Hause nicht machen. Als Vitamin-C- Gabe hat sich Kiwi bewährt stärkt insgesamt die Abwehr.

Gerade mit den von Ihnen genannten "Knubbeln" am Hals wäre ein Tierarztbesuch sicher das Beste, um keine Erkrankung zu verschleppen.

Mehr kann ich Ihnen durch´s internet leider nicht sagen, trotzdem danke für´s Akzeptieren. Hier im Forum (just-answer) ist kbiron der Tierarzt, der sich am Besten mit Reptilien auskennt (kann leider nicht sehen, ob er derzeit online ist). Ich vermute aber, daß er Ihnen auch zum Tierarztbesuch vor Ort rät.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ja, vielen Dank, das hat mir jetzt schon geholfen. Ich werde es noch einmal mit Babyöl versuchen, ansonsten steht wohl ein Tiertarztbesuch an. Habe jetzt auch einen Experten in meiner Nähe gefunden.

Nochmals vielen Dank.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für die freundliche Rückmeldung & viel Glück!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind