So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16395
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

ich hab es zwar nicht so mit dem schreiben aber ich versuche

Kundenfrage

ich hab es zwar nicht so mit dem schreiben aber ich versuche es mal....
vor ca. drei wochen hat sich die hünin von meinem onkel immer wieder übergeben... sie ist auch daraufhin behandelt worden... durch die spritzen wurde alles nur noch schlimmer... ich war jetzt zwei wochen bei meinem onkel... hab sie mit hühnchen reis hüttenkäse und nutri - cal aufgepäppelt... was auch super geklappt hat... nun das problem... nach ca 5 tagen sind wir das erste mal wieder mit ihr raus gegangen... keine 5 minuten und sie war sich wieder am übergeben... jetzt 8 tage später der nächste versuch... und das selbe wieder...
wie kommt das... sie trinkt frisst... läuft im garten rum und alles ist soweit ok...
aber kaum geht man mit ihr raus... übergibt sie sich wieder....
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

um ihnen eventuell helfen zu können benötige ich noch ein paar Informationen:

 

-wie lange nach der Fütterung gehen sie mit ihr spazieren?

-geht sie dabei an der Leine?

-ist sie sehr aufgeregt,wenn sie merkt,daß sie spazieren gehen wollen?

-was war die Ursache des Erbrechens und wurde auch eine Blutuntersuchung gemacht um dabei auf ein organisches Problem wie z,B. der Bauchspeicheldrüse zu untersuchen?

-hatte sie evtl vor dem Erbrechen ein traumatisches Erlebnis bei einem Spaziergang?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

wie gesagt... wir waren jetzt 8 tage nicht mit ihr spazieren... in der zeit hat sie gefressen und ist im garten rumgelaufen und hat da auch gemacht... eben ist mein onkel ( nach 8 tagen )mit ihr spzieren gegangen... sie hat sich auch grfreut... aber kaum sind sie über der straße im wald... musste sie sich wieder übergeben... aber nicht das gefressene sonder schleim - galle...

 

die ergebniss vor drei wochen war bauchspreichen entzündung....

 

nette grüße

 

susanne rohr

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Diese Symptome sind eine direkte Folge der Bauchspeicheldrüsenentzündung. Die Fütterung in diesem Fall ist in Ordnung. Sie könne den das Erbrechen vermeiden, indem Sie es stark zerkleinern und in fünf kleinen Portionen pro Tag zu geben. Füttern Sie ihn an einer Treppen, damit es besser in den Magen gelangt.

 

Als Medikamente können Sie zur Unterstützung Ulcogant und Ranitidin geben. Als homöophatische Möglichkeit Nux Vomica D6 Globoli 5-10 3x tgl.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und wieso übergibt sie sich nur wenn man mit ihr spazieren geht ???
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Durch die Bewegung wird die Bauchspeicheldrüse gereizt und der Magen gerät aus dem Gleichgewicht. Sie sollten nur sehr vorsichtig spazieren gehen und nicht direkt nach dem Füttern. Außerdem ein Geschirr verwenden, kein Halsband.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
tut mir leid aber das kann nicht sein... sie sprigt das bett - das sofa hoch und runter... läut im garten rum und nichts passiert...
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Dann kann es nur sein, dass aus anderen Gründen beim Spazierengehen die Reizung erfolgt. Evtl. aus psychischen Ursachen, dies ist aber aus der Ferne schwer zu sagen. Geben Sie auf jeden Fall vor dem Spazierengehen das Ulcogant und gehen Sie erst spazieren, wenn die Fütterung mid. 3 Stunden her ist. Beginnen Sie mit kurzen Spaziergängen und steigern sich dann.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin