So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16080
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Es geht um Lungenw rmer. Wir sind ein Pensionspferdehof und

Kundenfrage

Es geht um Lungenwürmer. Wir sind ein Pensionspferdehof und haben eine Anfrage zum Einstellen zweier Esel. Bisher ist mein Kenntnissstand, daß Esel und Pferde besser nicht zusammengehalten werden sollten wegen der Lungenwürmer. Können Sie dies bestätigen? Gibt es spezielle Wurmkuren gegen diese Würmer?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Um die Lungenwürmer zu bekämpfen, können Sie alles verwenden, was Ivermectin als Wirkstoff enthält. Zb kann die Entwurmung mit Ivomec Paste erfolgen. Wenn die Esel 2 Wochen vor dem Entreffen mit Ivomec entwurmt werden und dann der Bestand regelmäßig weiter korrekt entwurmt wird, (Wirkstoffe wechseln und auch Equimax mind. 1x Jahr) können die Esel zusammen mit den Pferden gehalten werden.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Jetzt sehe ich gerade, daß ich nochmal fragen darf....

1. wenn die Esel also entwurmt und Lungenwurm-frei kommen würden, ist dann davon auszugehen, daß der Esel auch frei bleibt oder sind die Larven der Lungenwürmer sowieso auf den Weiden?

2. Wir wirtschaften extensiv (15 Pferde, 10 Kühe, 30 ha Grünland) und mit Wechselbeweidung Kuh-Pferd. Wir entwurmen Anf. Dez mit Ivomec, geben noch im April und August andere Wurmkuren und kontrollieren auch mit Kotproben. Öfter möchten wir auch nicht entwurmen. Ist das mit der Pferd-Esel-Kombination dann noch realistisch?

Vielen DAnk!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

zu 1:ja ich würde aber generell eher 2x im Jahr mit Ivomec entwurmen,da es schon einige Resistenzen insbeosndere gegen Pyrantel(Banminth) und Fenbendazole(Panacur) gibt.

zu2: sie sollten allgemein eher 4x im Jahr entwurmen,unabhängig der Eseln.Vorallem 1xjahrlich auch gegen Bandwürmer,z.B. mit Equimax oser Equest Primox,da andere Wurmittel nicht dagegen wirken.Dies ist ebenfalls unabhängig der Esel,wie gesagt leiber 2x im Jahr Ivomec und ein Kombipräperat mit Praziquantel gegen Bandwürmer verwenden.Ansonsten ist gegen die Wechselbewidung nichts einzuwenden.

 

Beste Grüße und danke fürs akzepitieren,alles Gute

 

Corina Morasch

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin