So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo ich habe den letzten Monat die H lle durchgemacht.Ich

Kundenfrage

Hallo ich habe den letzten Monat die Hölle durchgemacht.Ich Habe eine kleine Maine Coon Zucht.Meine Familie hatte eine Grippe und meine Katzen hatten etwas Schnupfen und Husten.Alle waren gesund da bekam meine süße Kitten und sie hatte einen Rückfall.So bin ich zum Tierarzt und er hat ihr mehrere Spritzen gegeben auch Antibiotika .Tage später nocheinmal eine Spritze und sie war wieder fitt.Die Kitten hätten einen naturlichen schutz durch die Muttermilch hat er gesagt.Nur wenn deren Nasen liefen sollte ich nocheinmal kommen.Ein Wochenende später sind plötzlich zwei der kleinen gestorben eines morgens in meinen Armen.Ich wieder zum Tierarzt und er hat die letzten zwei wieder 2x gespritz .Sie sind über den Berg .Jetzt hat seit gestern das Muttertier starken Haarausfall und schuppige Haut und ihr fallen büschelweise die Haare aus.Ich habe angst das es sich um Pilz handelt.In der zwischenzeit musste ein 6 monate altes Tier von mir schon dreimal wegen einer Ohrerkrankung zum Arzt ohne besserrung.Es hat mich alles viel Geld gekostet.Und es ist kein Ende in sicht.Ich will das meine Tiere gesund werden .
Ich weiß nicht ob ich den Arzt wechseln soll.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

wo ist denn der Haarausfall überwiegend (Rücken oder überall)? Liegt Juckreiz vor?

Falls überwiegend der Rücken betroffen ist und kein Juckreuz vorliegt, könnte der Haarausfall hormonell bedingt sein. Geschlechtshormone, aber auch Schilddrüse oder Nebennierenrinde (zu viel Cortison)) wären möglich. Trinkt die Kätzin vermehrt. Falls es sich verschlimmert sollte eine Blutuntersuchung gemacht werden und evtl. ein Ultraschall der Geschlechtsorgane.

Auch ein Mangel an Mineralien und/oder Spurenelementen könnte trotz des hochwertigen Futters vorübergehend durch´s Stillen eingetreten sein, deshalb ergänzend z.B. VMP-Tabletten (pfizer ) sowie essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan plus, Boehringer) geben.

 

Eine Pilzerkrankung führt meistens durch sekundäre bakterielle Besiedelung zu Juckreiz, ebenso wie parasitäre Erkrankungen (Diagnose durch Geschabsel und Laboruntersuchung)

 

Unterstützend können Sie Sepia D12 2x täglich 5 Kügelchen oder 1 zerpulverte Tablette geben (mit etwas Katzenmilch).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin