So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe 2 Thaikatzen,Bruder und Schwester ,1,1/2

Kundenfrage

Guten Tag,ich habe 2 Thaikatzen,Bruder und Schwester ,1,1/2 Jahre alt,immer ineinander verliebt.Seit 1 Monat hat die Schwester 3 Babies zur Welt gebracht. ( ihr Bruder ist nicht der Vater der Babies, er ist namlich sterilisiert) . Von diesem Moment streiten die beiden die ganze Zeit,er scheint vor ihr Angst zu haben und faucht sie andauernd an und sie regt sich nicht besonders auf ,aber plotzlich springt sie auf ihm sehr agressiv und er rast davon und versteckt sich irgendwo. Ich habe ihn von den Babies ferngehalten,weil ich auf seine Reaktion und auch von der Reaktion der Schwester Angst habe.Was soll ich tun ? Danke,Barbara
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Das ist eine ganz normale Raektion seitens der Katze. . Sie schützt ganz einfach ihre Kinder. ror allen männlichen Artgenossen,, die wie bei allen katzenartigen,, aber auch bei anderen Tierarten ( Bären ) junge Tiere fressen. um so die Mütter erneut empfangsbereit zu machen und hoffen so selbst zum Zuge zu kommen. Nun Ihr Kater wird zwar das Ziel nicht mehr verfolgen, aber das weiß ja Ihre Katze nicht und er gilt als Verdächtiger, gegen den es Schutz aufzubauen gilt.Wenn die Kätzchen in etwa 2-3 Wochen groß genug sein werden und nicht mehr gefressen werden, wird das Prioblem von sich aus verschwinden und der Familienfriede wird erneut da sein. So lange muss Ihr kater noch " leiden " Viel Erfolg
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung: Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
PferdeDoktor und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also muss ich warten bis die Babies 7 Wochen alt sind um sicher zu sein dass er ihnen nicht weh tut ? Er war bis jetzt uberhaupt nicht in Kontakt mit den Kleinen, wie soll ich dann machen damit sie sich kennenlernen? Und wie wird die Mutter der Kinder darauf reagieren ? Soll sie bei der Vorstellung dabei sein oder wie ? Danke XXXXX XXXXX warte auf ihre Antwort
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Die Welpen sollten zumindest 5-6 Wochen und schon recht selbständig sein. Und zunächst bitte nur unter Ihrer Kontrolle zusammenlassen.

Folgende Methoden haben sich zur Katzenzusammenführung bewährt:

 

A) Verhaltenstraining

1. Vor dem Zusammenlassen:

- Pheromonaustausch zwischen den Katzen (Mit Wattebausch oder Zellstoff über die Haut der Unterkieferäste streichen - dort haben Katzen Duftdrüsen, mit denen sie Gegenstände mit ihrem Eigengeruch markieren- , anschließend wird der so gewonnene

Duftstoff auf dem Rücken und der Schulter des anderen Tieres verteilt

dann die jeweilige Katze loben und füttern ( so wird der Duft der fremden Katze mit Angenehmem verknüpft). Diesen Pheromonaustausch sollten Sie möglichst unmittelbar vor jeder Fütterung und möglichst auch vor anderen für die Katzen angenehmen Dingen (Schmusen, Streicheln, Spielen) durchführen.

-vor dem Zusammenlassen sollten die Tiere zu etwa 2/3 gefüttert worden sein und möglichst schon gut bewegt also etwas müde sein. (Satt und ausgelastet streitet man weniger)

-unterstützend allen Katzen 4x täglich 5 Rescue-Tropfen (Bachblüten) mit etwas Wasser oder Katzenmilch geben

 

Beim längeren Zusammensein (am Besten während der gewohnten Streichel- und Schmusezeit, die die alten Katzen gewöhnt sind):

-Alle Katzen liebevoll streicheln (alle sollten sich geborgen fühlen), evtl. alle Katzen etwas Leberwurst (oder eine andere Lieblingsspeise vom Finger lecken lassen

-Um gegenseitige Fellpflege zu animieren kann man dann etwas Leberwurst oder Sahne (oder sonst eine Lieblingsspeise) auf das Fell beider Katzen streichen.

 

B) Medikamente

Unterstützen könnte man die Verhaltenstherapie mit folgenden Medikamenten:

- Rescue-Bachblütentropfen (4x täglich 5 Tropfen für 10-14 Tage )

- Feliway-Zerstäuber (enthält katzenspezifische beruhigende Wohlfühl-Duftstoffe , Gesichtspheromone, mit denen Katzen beim Köpfchenreiben von ihnen geliebte Dinge markieren, wird in die Steckdose gesteckt und gibt den für Menschen unriechbaren Duftstoff 4 Wochen lang ab; Ceva, gibt´s beim Tierarzt)

-Felifriend ebenfalls Pheromon auf Handschuh sprühen und damit alle Katzen einreiben, erzeugt gemeinsamen Gruppengeruch

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Bitte als erstes bei Dr. Weiss (Pferdedoktor) akzeptieren (erste Antwort)! Falls Sie außerdem bei mir akzeptieren (würde Doppelbezahlung für Sie bedeuten), wäre das schön, muß aber nicht sein. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin