So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16401
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd hat sein 3 Wochen Nesselsucht. Kein Fieber oder

Kundenfrage

Mein Pferd hat sein 3 Wochen Nesselsucht. Kein Fieber oder Juckreiz. Spritzen vom Tierarzt oder Heilpraktiker zeigten keinen Erfolg. Futter auch schon getauscht. Kalziumgaben nutzten auch nichts. Urticaglobuli zeigten auch keine Wirkung.
Stute ist 20 Jahre und hatte nie große gesundheitliche Probleme.
Tierarzt spritzte Antiallergikum.
Quaddeln bedecken den ganzen Körper außer im Kopfbereich. Als nächstes versuchen wir es mit einer Eigenbluttherapie.
gibt es sonst noch andere Behandlungsmöglichkeiten?
mit freundlichen Grüßen
Stephanie Winter
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen.Um die Ursache des Ausflusses zu ermitteln, möchte Ihre TA eine Nasentupferprobe bakteriologisch und mykologisch untersuchen lassen. Danach kann auf grund des Ergebnisses gezielt behandelt werden. Ich biete solche Untersuchungen auch an. Viel Erfolg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Mein Pferd hat Nesselsucht und keinen Nasenausfluss!
Somit war die Antwort völlig sinnlos.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja Sorry,in der Eile falsch gelesen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was können Sie mir dann raten? Denke, jetzt haben Sie meine Frage richtig gelesen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Gerne beantworte ich diese entsprechend. Können Sie mir noch ein paar Angaben machen?

- Wurde in der letzten Zeit etwas an Fütterung, Haltung, Weidegang, Umgebung etc. verändert?
- Wurde ein Blutbild gemacht und wenn ja, welche Werte sind auffällig?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das Pferd steht schon seit 13 Jahren in diesem Stall. Keine Änderung am Futter, Auslauf auf dem Reitplatz oder in der Reithalle. Pferd bekam Silage, wurde aber inzwischen auf Heu umgestellt. Der Tierarzt vermutete das etwas in der Silage gewesen sein könnte.
Trotz der Umstellung hat sie immer noch Quaddeln am ganzen Körper! Anliegende Weiden wurden nicht gedüngt oder gespritzt, Zäune nicht gestrichen. Fremdfütterung durch Spaziergänger nicht möglich.
Blutbild wurde nicht gemacht, aber wäre noch eine Maßnahme. Meine Stute macht einen guten Eindruck, frißt gut und verhält sich ganz normal. Die Quaddeln sind auch nicht Druckempfindlich.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

H

allo,

 

ich würde ihnen in jeden Fall raten ein Blutbild machen zu lassen,eventuell auch gleich einen allergietest mitmachen zu lassen.Ich bin auch der Meinung,daß möglicherweise etwas in der Silage war,da das Nesselfieberbzw die Nesselsucht häufig durch Gräser oder Pollen etc ausgelöst werden kann.Ich gebe dann meist neben einem Antihistaminikum auch ein entzündungshemmendes Medikament wie Finadyne über 5-6 Tage,eventuell sollten sie dies auch verabreichen.Da hömopathische Mittel etc auch keine Wirkung gezeigt haben.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

 

 

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16401
Erfahrung: praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.