So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt für Krankheiten der Kleintiere (Innere Medizin) und Teilgebiets bezeichnung Chirurgie
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

guten morgen! meine HausKatze (8Jahre, weibl., sterilisiert)

Kundenfrage

guten morgen!

meine HausKatze (8Jahre, weibl., sterilisiert) liegt seit ca 1 Tag nur rum. heute früh kam sie aus ihrem versteck raus und liegt nun auf der 2.treppe auf dem weg nach unten. sie schnurrt wenn ich sie vorsichtig streichel, doch an den hinterläufen berühren mag sie nicht. im hinteren bereich ist sie auch recht hart und atmet oberflächlicher. was könnte sie haben? (verstopfung, nierenkolik?)
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

sie bietet ja wenig symptme an denen ich mich orientieren kann.

Erst nochmal 2 fragen:

kann sie überhaupt aufstehen oder laufen, ?

bleibt sie stehen wenn sie sie hinstellen ? Sie können sie hinstellen. Damit machen sie nichts kaputt. fühlen sie mal die Hinterbeine an - im Vergleich zu den Vorderbeinen. Sind die kälter ?

Hat die Katze Freigang ?

Und noch eine "merkwürdige Frage" : Welche Farbe hat die Katze ?

 

bitte beantworten sie mir umgehend meine Fragen, dann kann ich Ihnen eher sagen, was das ist und ob sie in den Notdient smüssen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich kann sie hinstellen und sie läuft auch. allerdings leicht zusammengekauert, als ob sie "bauchschmerzen" hat. hinsetzen würde sie gerne, macht es aber nicht. sie ist eine hauskautze in schneeweiß (etwas pummelig).
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

Sie sollten mit der Katze in den Notdienst fahren. Eine Verletzung der Wirbelsäule ist wenig wahrscheinlich (reine Hauskatze), aber ein Bandscheibenforfall. ist denkbar.

Damit sollten sie heute in den Notdienst.

 

Es ist auch möglich, dass die Katze eine partiellen Verschluss der Aorta hat.In diesem Fall sind die hinteren Pfötchen bei einer weissen Katze bläulich oder dunkler und die Hinterbeine kälter.Damit müssen ! sie heute in den Notdienst.

 

Auch ein Harnröhrenverschluss bei einem männlichen Tier ist denkbar. auch damit müssen !! sie heute in den Notdienst.

 

Leider kann ich es von hier aus nicht weiter unterscheiden.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX schon sehr hilfreich - eine letzte frage: könnte es auch eine verstopfung sein?
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

könnte auch eine Verstopfung sein , dann würde diese aber schon eher seit Tagen vorliegen. Eine Verstopfung wird zunächst vom Körper besser toleriert und würde erst nach Tagen solche Symptome hervorrufen.

 

Aber wie gesagt, man muss das sehen und das Risiko Ihnen irgendwelche Hausmittelchen zu empfehlen, ist mir einfach zur gro0. Wenn eine der oben genannten Störungen vorliegt , wird die Katze womöglich stündlich schlechter.

Damit werden die Behandlungskosten höhre und die Prognose schlechter.

Daher mein Rat heute in den Notdienst zu gehen.

 

Sie können ja im Notdienst , wenn die oben genannten Dinge ausgeschlossen sind, die Untersuchung auch stoppen und sagen, dass sie den Rest Wochentags preiswerter erledigen werden. Aber anschauen lassen heute wäre schon gescheiter.

 

katzen, die nicht mehr stehen und laufen, sind auf alle Fälle erhelbich geschwächt.

 

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke,

wie gesagt unsere Katze geht ja und steht ja ein paar schritte. sie scheint auch nicht geschwächt, sondern legt sich vorsichtig hin, so wie wir Menschen es tun, wenn etwas weh tut.

ich werde einen notdienst aufsuchen, danke
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, dass nichts schlimmes dabei herauskommt.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin