So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Pferd ist Freitag 30 Jahre geworden, bisher ging er problemlos

Kundenfrage

Mein Pferd ist Freitag 30 Jahre geworden, bisher ging er problemlos dreimal die Woche mit mir "spazieren", seit dem strengen Winter wird er immer schlechter, Freitag ging es nicht, er steht und "pumpt", läßt den Kopf tief hängen und stolpert, verliert tröpfchen aus der Harnröhre, und, am schlimmsten, das dicke Winterfell nimmt nicht im geringsten ab! Was raten Sie mir? Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

wenn das Pferd pumpt und vor lauter Schwäche tröpfchenweise Harn verliert , ist es schon extrem erschöpft.

Das Fell können sie am Bauch und Seiten mal scheren - aber ich glaube nicht, dass dies alleine, wenn überhaupt Schuld ist. Ich glaube auch nicht, dass die Weide hier hilft.

Da muss der Tierarzt vor ort mal die Kreislaufleistung kontrollieren.

Es ist möglich, dass das Pfeerd mittlerweile Herzkrank hat und einen Lungenerguss entwickelt hat.

Ich rate also dringend zu einer klinischen Untersuchung im Stall.

Für Herz hilft abhören und Pulskontrolle nach der Qualität (kräftige Pulswellen), nach Frequnezn und Rhythmus.

Lungenödeme sind schon schwieriger. Hier kann man aber im Stall die altmodische Perkussionsprobe des Brustkorbes machen.

Das kostet alles nicht die Welt, macht aber schlauer.

Sie wollen ja das Pferd nicht quälen und auch nicht, dass es bei einem Spaziergang dann plötzlich zusammebricht.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse

Dr. G. Bauer

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Stoffwechselerkrankung wie das Cushing Syndrom,ich würde ihnen daher raten auch eine Blutuntersuchung machen zu lassen um damit zum einem ein organisches Problem zu erkennen/auszuschließen und zum anderem auf das Cushing Syndrom testen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute, Corina Morasch