So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr_Grassl.
Dr_Grassl
Dr_Grassl, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Vögel, Reptilien, Amphibien, Heimtiere
56668378
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr_Grassl ist jetzt online.

Guten Tag, ich hab gerade zwei neue Nymphies aus Massentierhaltung

Kundenfrage

Guten Tag,

ich hab gerade zwei neue Nymphies aus Massentierhaltung bei mir aufgenommen. Die Henne sitzt wohl immer nur am Boden seid Geburt und klettert hin und wieder mal. Die arme kleine haben wir natürlich auch mit genommen. Woran kann ihr Verhalten liegen, denn beim Einfangen konnte sie sich ja auch in die Lüfte heben.

Lieben Gruß
Evelyn
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Evelyn,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Wissen Sie, die alte die Tiere ungefähr sind? Wieviel Tiere haben Sie in Summe aufgenommen? Zwei oder mehr? Männlich / Weiblich?

 

Was passiert, wenn Sie die Tiere "aufscheuchen" versuchen Sie dan zu fliegen?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
wenn die Henne von Geburt an am Boden sitzt, aber sonst flugfähig ist, könnten Verkrüppelungen der Zehen in Frage kommen. Es passiert nicht selten, daß die Küken durch falsches Liegen in den Nestern derartige Deformierungen bekommen und dann später stark eingeschränkt sind, sich auf Ästen zu halten. Achten Sie bitte auf die Zehenstellung, die erste Zehe von innen sollte normalerweise nach hinten zeigen, die 2.-4. Zehe zeigen nach vorne. Wenn die Zehenstellung normal ist, könnte das Problem auch am Schienbein, Knie oder Oberschenkel liegen. Da die Vögel neu sind, ist ein Gang zum spezialisierten Vogeltierarzt sowieso anzuraten. Häufig haben Nymphens. Trichomonaden im Kropf und andere Parasiten, gerade in großen Beständen. Dies wird bei der Erstuntersuchung alles mitgeprüft und dann können auch die Beine mituntersucht werden.
Erstmal zu Hause nahe am Boden Äste von ungespritzten Obstbäumen mit untersch.
Durchmessern anbieten und schauen, ob sie sich auf Ästen halten kann. Wenn die Vögel unsicher sind, nehmen sie keine höher angelegten Äste an, da sie Angst haben, runterzufallen.
Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und würde mich sehr über ein Akzeptieren freuen. Vielen Dank im Voraus!