So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Das Zwergkaninchen meiner Enkelin ist sieben Jahre als. Es

Kundenfrage

Das Zwergkaninchen meiner Enkelin ist sieben Jahre als. Es hat seit einiger Zeit Schnupfen, der immer mehr zunimmt. Das Kaninchen ist nach wie vor bewegungsaktiv, leidet jedoch unter dem zunehmenden Schnupfen. Was können wir tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Kaninchenschnupfen: in späteren Stadien oft mit eitrigem Nasenausfluß wird in der Regel wie folgt behandelt:

- Antibiotika (oft Baytril, Chloromycetin, evtl. auch das Langzeitantibiotikum "convenia", hält 14 Tage) ;

- Paramunitätsinducer (abwehrsteigernd, Zylexis, Pfizer)

- Schleimlöser Acetylcystein (ACC) oder Bromhexin (Bisolvon);

 

Mitauslöser für Schnupfensymptome sind oft auch allergische Komponenten (Allergie / Überempfindlichkeitsreaktion):

Unverträglichkeit der Einstreu (v.a. oft bei Holzspänen), in fortgeschritteneren Stadien mit Nasen- und Augenausfluß; Einstreu wechseln:Stroh (möglichst ohne Staub), Strohpresspellets, Holzgranulat oder auch Zeitungspapier. Dem Kaninchen sollte möglichst viel Auslauf in staubfreier Umgebung gewährt werden. In besonders ausgeprägten Fällen wird Cortson (Prednisolon) gegeben. Eine Allergie kann evtl. auch erst nach Jahren noch auftreten.

 

Auch Zahnerkrankungen können zu Schnupfensymptomen führen. Frisst das Kaninchen noch normal, sind die Zähne in letzter Zeit untersucht worden und waren ok?

 

Unterstützend könnten Sie noch Silicea D6 10 Kügelchen sowie Echinacea D1 10 Kügelchen ins Trinkwasser geben. Außerdem Vitamine (z.B. Vitacombex).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

die Antibiotika bekommen Sie nur nach tierärztlicher Untersuchung. Dies ist aber auch sinnvoll, da z.B. die Zähne angeschaut werden sollten und Ihr Kaninchen auch abgehört werden sollte, um z.B. eine Lungenentzündung oder Bronchitis festzustellen/auszuschliessen.

 

Freundlich Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin