So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16395
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unsere Mieze ist ca. 16 Jahre alt (wir haben sie aus

Kundenfrage

Hallo, unsere Mieze ist ca. 16 Jahre alt (wir haben sie aus dem Tierheim deshalb wissen wir nichts genaueres) und hat einen bösartigen Tumor rechts über der hinteren Pfote. Unser Digger wiegt ca. 8 Kilo, frißt und spielt ganz normal. Der Tumor ist geschlossen. Allerdings leckt sich unsere Katze die Oberfläche ständig blutig. Wir versorgen die Wunde mit 3% Wasserstoffperoxidlösung und Calendula Wundsalbe. Manchmal auch mit Betaisodona Lösung. Außerdem bekommt sie täglich 5 Stk. Globoli Thuja C 30. Tagsüber wenn wir arbeiten trägt sie einen Halskragen, damit sie nicht stundenlang hinlecken kann. Meine Frage nun: wenn sich die Wunde verkrustet, sollte man die Kruste entfernen (blutet dann wieder) oder von selbst "abfallen" lassen (Staub und Bakterien sammeln sich dann). Reinigen müssen wir die Wunde täglich, wegen des Staubes und weil sie ja immer wieder mal hinleckt (Bakterien töten). Wir bitten um baldige Antwort. Für Ihre Bemühungen vielen Dank XXXXX XXXXX MfG Gaby Will
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen empfehlen die Kruste immer mit etwas Wasser zu entfernen und dann mit Wasserstoffperoxid reinigen.Bitte verwenden sie kein Betaisodonna oder andere jodhaltige Lösungen und Salben,da Katzen gerne auf Jod allergisch reagieren können.

Sie können als Spüllösung auch Kamillosan oder Lavasept bzw eine Laktatlösung verwenden.

Ferner können sie ihm neben Thuja für das

immunsystem Echinacea D6 Globuli 3xtgl 3-5 >Globuli geben,ebenso wie Tarantula cubensis D6 Globuli in gleicher Dosierung.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wenn wir die Kruste entfernen blutet es immer etwas. Können wir dann mit Wasserstoffperoxid reinigen? Brennt das nicht?
Grüße
Gaby Will
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

hiefür wurde ich zunächst klares Wasser oder Kamillosan empfehlen zum Reinigen zu verwenden,da dies nicht brennt,nur wenn essich entzündet würde ich wasserstoffperoxidraten zu verwenden,da dies bakterizid wirkt allerdings auch eine Heilung eher hemmt.

 

Beste Grüßeund alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank, Sie haben uns sehr geholfen.
Grüße
Gaby Will
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo,

 

bitte gverne und alles Gute,Danke fürs Akzeptieren

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch